31. Januar 2018

SCHNELLDURCHLAUF (133): Craig David, Munroe/Knutsen, Turin Brakes

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit moderner Langeweile von Craig David, Duetten von Munroe/Knutsen und den gefälligen Turin Brakes.

(mehr …)

27. Januar 2018

SCHNELLDURCHLAUF (132): Marius Tilly, Ash Gray, Beechwood

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem Ruhrgebiets-Blues von Marius Tilly, Country-Pop von Ash Gray und den polizeibekannten Beechwood.

(mehr …)

24. Januar 2018

CD-REVIEW: Tocotronic – Die Unendlichkeit

Tocotronic

Gespenst vertrieben

Ein Konzeptalbum von Tocotronic, noch dazu über Kindheit und Erwachsenwerden? Ja, das ist “Die Unendlichkeit” tatsächlich. Und das Konzept funktioniert sogar ausgesprochen gut.

(mehr …)

23. Januar 2018

CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown

Savoy

Mehr als nur ein Nebenprojekt

Die Band Savoy ist hierzulande relativ unbekannt. Allerdings ist es einer ihrer Protagonisten ganz und gar nicht: Bandgründer, Songschreiber und Sänger ist nämlich Pal Waaktaar-Savoy, ein Drittel der norwegischen Band a-ha.

(mehr …)

23. Januar 2018

CD-REVIEW: Glen Hansard – Between Two Shores

Glen Hansard

Nicht restlos überzeugend

“Between Two Shores” ist Glen Hansards drittes Solo-Album. Es hat schöne Momente, hängt aber zwischendrin leider auch mal durch.

(mehr …)

18. Januar 2018

CD-REVIEW: Bernd Begemann – Die Stadt und das Mädchen

Bernd Begemann

Zwischen Ironie und Ernsthaftigkeit

Da ist er wieder, der Grandseigneur des deutschen Indie-Pop. Nach dem 28-Songs-Monstrum “Eine kurze Liste mit Forderungen” besinnt sich Bernd Begemann wieder auf normale Albumlänge.

(mehr …)