6. September 2010

CD-REVIEW – Carpark North – Lost

Dänischer Stern am Elektro-Rock-Himmel

Carpark North - Lost“‘Carpark’ klingt für uns einfach nach Rock: metallisch, wie alte Autos auf einem Parkplatz. Und ‘North’ erinnert an Polarlichter, Elektronik und Schnee. ‘Carpark North’ bedeutet also übersetzt ‘Elektro Rock’.” Mit dieser Aussage von Sänger Lau Höjen wäre die Frage nach dem seltsamen Bandnamen geklärt und der Fokus kann sich getrost auf die Musik richten.

Seit 1999 gibt es Carpark North und in ihrer Heimat Dänemark hat das Trio schon mehrere Alben veröffentlicht. “Lost” ist eine Zusammenstellung ihrer bisherigen Songs, mit der nun auch international der Durchbruch gelingen soll.

Und die Zeichen stehen gut: Bereits der erste Song “Lost (Peace)” ist so eingängig, dass man ihn immer wieder hören möchte. Das ist bei den folgenden zehn Stücken nicht anders. Die meiste Zeit spielen Carpark North druckvollen Rock und auch die Elektro-Komponente leben sie in Songs wie “Just Human” aus, ohne dabei das Gespür für Melodien zu verlieren.

Während beispielsweise “Subusual” oder “Transparent” sich als richtig gute Popsongs profilieren, driften “Beasts” oder “Shutdown” in verspielte Instrumentalteile ab. Eine Mischung, die “Lost” sehr gut tut.

Schon vor der Veröffentlichung des Albums waren Carpark North übrigens als Support von 30 Seconds To Mars unterwegs. Hört man sich “Lost” an, hätte die Konstellation fast andersrum lauten müssen. Denn dieses Album hat eindeutig Headliner-Qualitäten.

Trackliste:

01. Lost (Peace)
02. Just Human
03. Subusual
04. Transparent
05. Leave My Place
06. Save Me From Myself
07. Beasts
08. More
09. Shall We Be Grateful
10. Cancer
11. Shutdown

Label: Sony Music
VÖ: 03.09.2010
Format: CD
Bewertung: 5/6
www.carparknorth.com

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 06. September 2010.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.