3. Oktober 2015

CD-REVIEW: Editors – In Dream

Editors - In DreamAus den ersten Vorboten zum Album “In Dream” machten die Editors aus England ein großes Geheimnis. Die Single “No Harm” versteckte sich im Frühjahr auf einem unscheinbaren Labelsampler und wurde erst nach einigen Tagen von einem Fan gefunden. Bei dem, was es auf dem neuen Album noch zu entdecken gibt, lauern allerdings einige Enttäuschungen.

“No Harm” sowie “Marching Orders”, das als Testpressung in limitierter Stückzahl über die Wohltätigkeitsorganisation Oxfam vertrieben wurde, kommen beide jedenfalls nicht an den schwärmerischen Indie-Rock der vergangenen Editors-Alben heran.

Hier geht es zur vollständigen Review bei t-online.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.