30. Juni 2013

CD-REVIEW: Jacob Bellens – The Daisy Age

I Got You On Solotape

Jacob Bellens - The Daisy AgeMit der Rockband I Got You On Tape brachte es Jacob Bellens zu einiger Bekanntheit, nicht nur in seinem Heimatland Dänemark. Doch das reicht ihm offenbar nicht: Mit “The Daisy Age” erscheint nun sein erstes Soloalbum.

Die zwölf Songs auf “The Daisy Age” sind recht schwere und tiefsinnige Kost. Das stellt den Hörer auf insgesamt 42 Minuten auf einige harte Proben.

Denn während Stücke wie “Heart Of Africa”, “Jamboree” und “Eight Arms To Hold You” für sich genommen sehr schön sind, fesselt die näselnde Stimme des Dänen doch nur kurzzeitig und musikalisch sind kaum Höhen und Tiefen vorhanden. Trotz anspruchsvoller Lyrics dominiert so leider die Monotonie das Album, obwohl an den Aufnahmen insgesamt 20 befreundete Musiker beteiligt waren.

Die Schönheit der Melancholie kann sich leider nicht über das gesamte Album entfalten und bei “Daily Operation” oder “Comedy Club” wird dieser Tiefgang regelrecht anstrengend. Und so kommt “The Daisy Age” leider nicht über gute Ansätze hinaus.

Trackliste:

01. Heart Of Africa
02. Comedy Club
03. Advise You To Remember
04. Only For The Lonely
05. Jamboree
06. Daily Operation
07. Champion Sounds
08. Eight Arms To Hold You
09. Around The World
10. Bubbles Of Hysteria
11. Tricks Of The Trade
12. End Of The Needle

Label: Wind Some Lose Some Records
VÖ: 28.06.2013
Format: CD
Bewertung: 3/6
www.jacobbellens.com

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 30. Juni 2013.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.