10. Oktober 2011

CD-REVIEW: Jens Lekman – An Argument With Myself [EP]

Geschichten von hier und da

Jens Lekman - An Argument With MyselfJens Lekman ist der EP-Spezialist unter den schwedischen Songwritern. Und außerdem ein großartiger Geschichtenerzähler. Auf “An Argument With Myself” gibt es fünf davon.

Im Gegensatz zu Kollegen wie Kristofer Aström oder Christian Kjellvander setzt Jens Lekman dabei auf eher beschwingte Musik – vor allem im Titeltrack, der ein Selbstgespräch und den Kampf mit sich selbst in seiner Wahlheimat Melbourne abbildet. Auf “Waiting For Kirsten” geht es etwas ruhiger zu und Jens Lekman sinniert über seine Heimatstadt Göteborg.

“A Promise” dreht sich dann sowohl um Schweden als auch um das Wunschziel Chile. “New Directions” ist der Song für den Roadtrip wohin auch immer, während “So This Guy At My Office” dann auch noch die eher bodenständige Geschichte vom seltsamen Arbeitskollegen erzählt.

Insgesamt ist “An Argument With Myself” eine sehr vielseitig und weltoffene EP. Kein Wunder: Die schöne, aber doch eher verschlossen-traurige Single “The End Of The World Is Bigger Than Love” hat Jens Lekman sicherheitshalber weggelassen.

Trackliste:

01. An Argument With Myself
02. Waiting For Kirsten
03. A Promise
04. New Directions
05. So This Guy At My Office

Label: Secretly Canadian / Cargo Records
VÖ: 23.09.2011
Format: CD
Bewertung: 5/6
www.jenslekman.com

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 10. Oktober 2011.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.