14. September 2020

CD-REVIEW: Joshua Hyslop – Ash & Stone

Auf seinem neuen Album “Ash & Stone” wird Joshua Hyslop zum Egoisten. Seiner Musik gereicht das aber zum Vorteil.

Joshua Hyslop

“Nicht schlecht, aber etwas Abwechslung hätte dem Album gutgetan”, haben wir beim Vorgänger “Echoes” von 2018 auf zugegeben hohem Niveau gemeckert. Dieses Mal hat der Kanadier zumindest die Ausgangssituation entscheidend verändert.

“Auf früheren Platten verbrachte ich die meiste Zeit damit, Empathie für andere Menschen und ihre Probleme aufzubringen”, sagt er selbst. “Auf ‘Ash & Stone’ hingegen erzähle ich meine Geschichte und habe damit ein neues Level der Verletzlichkeit erreicht.” Diese neue Selbstzentriertheit wertet die Songs tatsächlich auf.

Im Erzählstil geht es auf einmal nicht mehr nur um Freunde, sondern um ihn selbst, was Tracks wie dem Opener “One Shot In The Darkness” besondere Wärme und Tiefe verleiht. Irgendwo zwischen Country und Singer/Songwriter-Pop ist Hyslop dann auch mal kämpferisch unterwegs, beispielsweise wenn er sich auf “Let It Rain” mit “I’m not going down” trotzig selbst anfeuert.

Der musikalisch durchaus peppige Titeltrack ist ein emotionaler Höhepunkt. “Er handelt von meinen Problemen mit Depression und Angstzuständen und ich schrieb ihn Stück für Stück in verschiedenen Hotels nach Auftritten”, so der Sänger. “Die meisten meiner Tourneen spiele ich solo, was einen mental etwas fordern kann. Es ist viel Arbeit und ich war viel zu hart zu mir selbst. ‘Ash & Stone’ ist sinnbildlich für erloschene Flammen, die aber wieder entzündet werden können.”

Schwere Kost, aber der 33-Jährige ist auf dem Album nie ohne Hoffnung – auf “Gentle Heart” findet er sie gar “in a hopeless time”. Das ruhige und melancholische “Such Bitter Ends” erinnert dagegen an Kollegen wie Rocky Votolato.

In Sachen Musik ist Joshua Hyslop noch immer nicht sonderlich abwechslungsreich und wird es in diesem Leben wohl auch nicht mehr werden. Aber gerade auf seinem neuen Album kann er es sich durchaus leisten, die meiste Zeit zu einer unspektakulären Akustik-Gitarre zu singen. Weil er nämlich wirklich etwas zu erzählen hat.

 

Albuminfos Joshua Hyslop – Ash & Stone

Joshua Hyslop - Ash & StoneKünstler: Joshua Hyslop
Albumname: Ash & Stone
VÖ: 11.09.2020
Label: Nettwerk
joshuahyslop.com

 

Fotos: Devon Scott Wong und Promo

 

“Ash & Stone” von Joshua Hyslop kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.