25. Februar 2013

CD-REVIEW: Pål Angelskår – Follow Me

Minor-Majority-Sänger auf Solopfaden

Pal Angelskar - Follow MePål Angelskår ist hauptberuflich Sänger von Minor Majority. Da die Band aber aus verschiedenen Gründen derzeit pausiert, bringt er seine neueste Musik eben solo auf den Markt. Ähnlichkeiten zu Minor Majority-Alben sind dabei aber unverkennbar und mit Sicherheit auch gewünscht.

Und so verbreitet “Follow Me” ebenfalls eine sehr melancholische Stimmung. Kleine Songperlen wie “I Can’t Make Out The Distance” wechseln sich mit eher dramatisch aufgebauten Stücken wie “We Go On” ab, “From The Desk Of Dr. Melfi” ist gar komplett instrumental – bei Påls charakteristischer Stimme eher eine Verschwendung.

Die wohl schönste und traurigste Geschichte erzählt “Sad Kids And Nobody Knows”: Der Song handelt vom großen Elliott Smith, wenn Pål Angelskår singt “All that we know is he died way too young / By knife, with his wife near the door / But what really went down nobody knows / We were never that close to the core.”

Ganz am Ende fragt sich der Lockenkopf schließlich, wo denn eigentlich die anderen Jungs sind. Und wer weiß, vielleicht sind sie beim nächsten Mal wieder an Bord. Pål Angelskår drückt jedem Album aber ohnehin seinen ganz eigenen, melancholischen Stempel auf.

Trackliste:

01. Follow Me
02. This Season Knows Your Name
03. I Can’t Make Out The Distance
04. We Go On
05. James Gandolfini
06. From The Desk Of Dr. Melfi
07. Shut The Door Behind You
08. Sad Kids And Nobody Knows
09. Your House
10. Where Are The Other Guys Tonight?

Label: VME Voices Music / Soulfood
VÖ: 22.02.2013
Format: CD
Bewertung: 5/6
www.minormajority.no

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 25. Februar 2013.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.