7. Juni 2009

CD-REVIEW: Sunrise Avenue – Popgasm

Fröhliche Finnen überall

Sunrise Avenue - PopgasmSunrise Avenue sind zurück. Ja, genau, die finnische Band, die vor knapp drei Jahren mit „Fairytale Gone Bad“ einen großen Radiohit landete und mit „On The Way To Wonderland“ gleich noch ein beachtliches Debütalbum hinterherschob.

Ihr neuester Wurf verspricht dem Zuhörer nichts weniger als einen „Popgasm“. Und die überdurchschnittlich fröhlichen Finnen geben sich alle Mühe. Songs wie das druckvolle „Rising Sun“ oder die Single „The Whole Story“ hätten problemlos auch auf dem Vorgängeralbum Platz finden können.

Auch dass Sunrise Avenue nach der letzten Platte Gitarrist und Keyboarder ausgetauscht haben, ändert am Sound der Jungs nichts. Die Songs stehen und fallen ohnehin hauptsächlich mit Frontmann, Songschreiber und Mädchenschwarm Samu Haber.

Sunrise Avenue erfinden sich auf ihrem Zweitwerk also keineswegs neu, sondern setzen auf den bewährten, radiotauglichen Mix aus Pop und Rock. Damit sind sie sicherlich gut beraten, denn in „Birds And Bees“ misslingt der Versuch, aus dem Sunrise Avenue-typischen Muster auszubrechen und es – zumindest in den Strophen – mit einem seltsamen Sprechgesang zu versuchen.

Dennoch liefern die Finnen kein schlechtes Album ab. Die Fans, denen bereits „On The Way To Wonderland“ gefallen hat, werden auch „Popgasm“ lieben. Und das waren ja nicht gerade wenige.

Trackliste:

01. Dream Like A Child
02. The Whole Story
03. Rising Sun
04. Welcome To My Life
05. Not Again
06. Bad
07. Monk Bay
08. Bye Bye (One Night Kind)
09. Kiss ‚N‘ Run
10. 6-0
11. Birds And Bees
12. Sail Away With Me
13. My Girl Is Mine
14. Something Sweet

Label: Capitol
VÖ: 22.05.2009
Format: CD
Bewertung: 4/6
www.sunriseavenue.de

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 07. Juni 2009.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.