31. Januar 2017

CD-REVIEW: Sven van Thom – Pudding mit Frisur, Teil 1

Neues von 2016

Ein neues Album mit Songs, die schon veraltet sind: “Pudding mit Frisur, Teil 1” entspringt einer wöchentlichen Radio-Rubrik von Sven van Thom. Ganze 27 Stücke aus dem vergangenen Jahr sind drauf. Und selten schmeckte kalter Kaffee so gut.

“RadioZwei” heißt das Format beim RBB, für das der Berlin Singer/Songwriter Sven van Thom jede Woche einen Songs zu einem aktuellen Nachrichtenthema beiträgt. Aus Angst, man könnte manch ein Thema schon wieder vergessen haben, gibt er im Booklet ausführliche Informationen zu jedem Stück.

Mit teils bitterböser Ironie und wortgewandt wie immer beschäftigt sich Sven van Thom beispielsweise mit einem Tortenwurf auf Sahra Wagenknecht, der Trennung von Brad Pitt und Angelina Jolie oder Bud Spencers Tod.

“Es gibt keine Sperrtafeln mehr” handelt – natürlich – von YouTube und ist mit voller Absicht so schräg, dass es in den Ohren wehtut. Und wer denkt, dass Berliner Kommunalpolitik nicht für Popmusik taugt, sollte sich von “Wenn deine Stadt einen Henkel hat” eines Besseren belehren lassen.

Die US-Wahl kommt natürlich auch vor: “Das andere Übel” ist der einzige Song, der einen anderen Auftraggeber als den RBB hatte, nämlich das DeutschlandradioKultur.

Zwei weitere Highlights des Albums: Musikalisch und textlich stechen “Sommerloch” und “Das Jahr, in dem Manfred Krug starb” heraus. Beide haben ihre Halbwertszeit zwar eigentlich längst überschritten, bleiben jedoch auch im Nachgang hörenswert.

Einige Stücke sind übrigens gar nicht gesendet worden, unter anderem weil Terroranschläge wie in Nizza oder Berlin das Radioprogramm kurzfristig umschmissen. Der ein oder andere Song feiert auf “Pudding mit Frisur, Teil 1” also eigentlich erst seine Premiere.

Kaufen kann man die CD nicht im Handel, sondern nur auf Sven van Thoms Homepage und auf seinen Konzerten. Zudem ist sie in den Streaming- und Download-Portalen verfügbar.

 

Albuminfos Sven van Thom – Pudding mit Frisur, Teil 1

Sven van Thom - Pudding mit Frisur, Teil 1Künstler: Sven van Thom
Albumname: Pudding mit Frisur, Teil 1
VÖ: 27.01.2017
Label: Loob
svenvanthom.de

 

Fotos: Promo

 

Weitere Informationen über Sven van Thom

Facebook
Fragebogen bei bleistiftrocker.de

 

Sven van Thom auf Tour

02.03. – Hannover, Tak
03.03. – Neuhaus, Schafferhof
04.03. – Nürnberg, Club Stereo
07.03. – Köln, Subway
10.03. – Rostock, Ursprung
16.03. – Leipzig, Horns Erben
17.03. – Magdeburg, Moritzhof
18.03. – Osnabrück, Lagerhalle

Schöne Review! Was zur der CD, was mir gerade keine Ruhe lässt, weil ich dazu nichts finden konnte: Ich bin mir (als alter Ärzte und FU Fan) eigentlich zu über 90% sicher, dass Farin Urlaub bei “Wenn deine Stadt einen Henkel hat” mit im Refrain singt?
Die Ärzte haben ja oft unter Pseudonym mal “geheim” was gemacht;
ich habe die CD bisher leider nicht, würde mich aber interessieren, ob da was zum dem Lied im Booklet steht.

Antworten

Hallo, vielen Dank für deinen Kommentar.
Im Booklet steht nichts dazu, deshalb haben wir Sven einfach mal direkt gefragt. Seine Antwort: “Weder hat Farin Urlaub gesungen, noch habe ich versucht, meine Stimme so zu verstellen, dass sie wie er klingt. Offensichtlich klinge ich einfach so wie er, wenn ich laut brülle.” Und weiter: “Seit ich solo singe, wird mir regelmäßig bescheinigt, dass ich wie Bela B. klingen würde. Jetzt sollte ich wohl noch ein Lied machen, das wie Rod klingt – dann habe ich sie alle durch.”
Farin hat mit dem Song also nichts zu tun. Trotzdem wünschen wir viel Spaß mit dem Album!
Sonja / bleistiftrocker.de

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.