11. Juni 2018

CD-REVIEW: Teitur – I Want To Be Kind

Der Singer/Songwriter von den Färöer-Inseln hat wieder zugeschlagen: Teitur stellt mit “I Want To Be Kind” erneut seine Klasse unter Beweis.

Teitur

Fünf Jahre ist sein letztes Album bereits her, aber untätig war der 41-Jährige natürlich nicht. Er war am Album “Ich bin das Chaos” von Judith Holofernes beteiligt und auch mit ihr auf Tour.

Die hat sich nun revanchiert und an Teiturs Single “Sara” mitgewerkelt. Eine ungewöhnliche, aber sehr fruchtbare und sympathische Kooperation.

Und sympathisch ist genau das richtige Stichwort für “I Want To Be Kind”. Denn der Albumtitel ist auch ein Statement, gewissermaßen eine Utopie. Teitur will überall “kind” sein und “kindness” sehen – das ist in dieser Welt vermutlich unmöglich, aber dennoch ein sehr schöner Gedanke.

Das alles verpackt er in recht klassische Singer/Songwriter-Musik. Das ist nicht sonderlich spektakulär, aber angemessen und passend.

Auch wenn er zu Beginn noch auf der Suche ist (“Looking For A Place”), findet er innerhalb der 12 Songs einen unheimlich versöhnlichen Dreh. Thematisch bricht nur das witzig beobachtete “Businessmen In Aeroplanes” aus, aber mehr braucht es auch nicht.

Denn es sind die kleinen Dinge (“I Enjoy The Little Things”), die Teiturs Musik und das gesamte Album so besonders machen – bis hin zum freundlichen Ausklang mit “I Have Found My Happiness”. Ein durch und durch starkes Werk.

 

Albuminfos Teitur – I Want To Be Kind

Teitur - I Want To Be KindKünstler: Teitur
Albumname: I Want To Be Kind
VÖ: 08.06.2018
Label: ferryhouse
teitur.com

 

Foto: Trondur Dalsgard

 

“I Want To Be Kind” von Teitur kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.