4. Oktober 2008

CD-REVIEW: The Rasmus – Black Roses

Pechschwarzer Pop

The Rasmus - Black Roses“Es war toll, noch mal ganz von vorne anzufangen, neu in alle Richtungen zu stochern und die zurückgewonnene, kreative Freiheit auszuloten”, wird The Rasmus-Sänger Lauri im Pressetext zum neuen Album “Black Roses” zitiert. Drei Jahre nach dem letzten Album “Hide From The Sun” wagen sich die düsteren Finnen nun wieder ans Tageslicht.

Und tatsächlich scheint die erste Single “Livin’ In A World Without You” ein Anzeichen für eine Richtungsänderung von The Rasmus zu sein. Lauri – zur Abwechslung mal wieder blond, aber nach wie vor mit Federn im Haar – übt sich in den Strophen vorsichtig in Sprechgesang, bevor der Refrain doch wieder typisch rockig daherkommt. Da überrascht es schon, dass die Finnen ihren aktuellen Sound als “Death Pop” bezeichnet sehen wollen.

Allerdings schaffen es The Rasmus nicht, sich deutlich von ihren früheren Klängen abzusetzen. Auch dieses Album wird von kraftvollen Rockeinlagen dominiert, hat einen Namen, der das Klischee der düsteren finnischen Musiker zu sehr bedient und beinhaltet leider keine Überraschungen. Einzige Ausnahme: Die CD, statt silber komplett pechschwarz gehalten.

Neben der Single, die sich dann doch relativ schnell im Ohr festsetzt, finden sich aber noch weitere Highlights auf dem Album. “You Got It Wrong” überzeugt durch einen krachenden Anfang und ein ruhiges Zwischenspiel, während Lauri beschwört: “You got it wrong, so I guess you’re out of luck, your dream just lost a dreamer.” Im Titelsong “Ten Black Roses” vergleichen The Rasmus das Leben mit einem “boat in a bottle” – und ohne Luft kann man schließlich nicht Segeln.

Das melancholische “Live Forever”, der einzige Song, der nicht krachend, sondern mit einem ruhigen Klavier beginnt, trägt den Hörer sanft aus dem Album heraus. Und am Ende waren die 42 Minuten “Black Roses” doch typischer The Rasmus-Sound, auch wenn die Band wohl genau das vermeiden wollte.

Trackliste:

01. Livin’ In A World Without You
02. Ten Black Roses
03. Ghost Of Love
04. Justify
05. Your Forgiveness
06. Run To You
07. You Got It Wrong
08. Lost And Lonely
09. The Fight
10. Dangerous Kind
11. Live Forever

Label: voll:kontakt
VÖ: 26.09.2008
Format: CD
Bewertung: 4/6

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 04. Oktober 2008.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.