5. Juli 2010

CD-REVIEW: Tom Dice – Teardrops

Tom und seine Gitarre

Tom Dice - TeardropsNicht immer erweisen sich die Deutschen in Sachen Musik als geschmacksicher. Alleine zahlreiche unerträgliche Fußballsongs zur WM-Zeit sprechen da eine deutliche Sprache. Dennoch gab es 2010 eine erfrischende Ausnahme: Beim Eurovision Song Contest ging die deutsche Höchstpunktzahl an einen jungen, talentierten Mann aus Belgien. Tom Dice hatte mit seiner Ballade “Me And My Guitar” und seinem sympathisch-schüchternen Auftritt überzeugt.

Ganz klar, dass hier sofort die Gesetze des Musikmarkts greifen mussten und so erschien nur vier Wochen nach dem Wettbwerb in Oslo das Album “Teardrops” auch in Deutschland. In Belgien hatte das Debüt von Tom Dice bereits im März die Spitze der Charts erobert.

Mit “Teardrops” überrascht Tom Dice besonders die Zuhörer, die bislang nur “Me And My Guitar” kannten. Denn die meisten der 13 Songs sind deutlich rockiger und die Schüchternheit weicht ohrwurmverdächtigen Melodien, wie auf “Forbidden Love” oder “Murderer”. Immer dabei natürlich die Gitarre, auch wenn sie häufig elektrisch ist und Gas gibt. “Too Late” wird dabei zum heimlichen Hit des Albums. Am Ende gibt es noch eine Cover-Version von “Bleeding Love” – dann wieder ganz im Stile des schüchtern-melancholischen Jungen.

Tom Dice besticht vor allem durch seine Vielseitigkeit und seine sympathische Art. Da wiegen auch ein paar Abstriche im Songwriting (“We will be together, always and forever”) nicht so schwer. Den Vergleich mit seinem so erfolgreichen Landsmann Milow muss er mit “Teardrops” sicherlich nicht scheuen.

Trackliste:

01. Start Without The Ending
02. Me And My Guitar
03. Lucy
04. Too Late
05. A Soldier For His Country
06. Carrying Our Burden
07. Murderer
08. Why?
09. Forbidden Love
10. Always And Forever
11. Broken
12. Miss Perfect
13. Bleeding Love (Bonus Track)

Label: Universal / B1 Recordings
VÖ: 25.06.2010
Format: CD
Bewertung: 5/6
www.tomdice.com

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 05. Juli 2010.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.