1. Oktober 2008

CD-REVIEW: Trevor Alguire – Thirty Year Run

Reise durch die Erinnerungen

Trevor Alguire - Thirty Year RunEin Blick auf das Cover und schon ist das Interesse geweckt: Ein Mann an einem Tisch, vermutlich sitzt er in einer Bar. Er trägt ein violettes Hemd und eine graue, gemusterte Krawatte. Angestrengt blickt er in die Zeitung, sein Getränk im Vordergrund ist fast ausgetrunken.

Der lockige Mann in der Bar ist Trevor Alguire, Folk-Rocker aus Kanada. Sein neues Album heißt “Thirty Year Run” und steckt, wie der Titel bereits vermuten lässt, voller Erinnerungen. Diese verarbeitet er mindestens so konzentriert wie die Zeilen der Zeitung in seiner Hand. Der Titelsong vermittelt das Gefühl, als würde man mit Trevor Alguire durch die besagten dreißig Jahre laufen. Diese Jahre gehen allerdings in Rauch auf, wie er schließlich resümiert.

Das Album hat jedoch auch fröhlichere Seiten. Zwischendrin erzeugen besonders Gitarren und Mandolinen immer wieder Country-Feeling. An manchen Stellen erwartet der Zuhörer instinktiv Bob Dylans Stimme, so sehr erinnert Trevor Alguire Musik an den großen Meister. Obwohl seine Stimme nicht so kantig ist, enttäuscht er dabei keineswegs.

Zwar sitzt Trevor Alguire auf dem Cover ganz alleine am Tisch, sein Album nahm er jedoch mit Unterstützung einer Band auf. So wurde “Thirty Year Run” kein reines Singer/Songwriter-Album, sondern ein kraftvolles Folk-Rock-Werk. “Leave something behind you so they know”, fordert Trevor Alguire in “The One”. Das ist ihm mit diesem Album fürs Erste gelungen.

Trackliste:

01. Full Of Rust
02. Sarah
03. Troubles Me So
04. Away From You Now
05. These Words
06. Thirty Year Run
07. Letting You In
08. Cold, Cold December
09. Like Old Times
10. Understand
11. The One
12. Follow You

Label: Blue Rose Records
VÖ: 19.09.2008
Format: CD
Bewertung: 5/6
trevoralguire.com

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 01. Oktober 2008.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.