22. Juli 2008

CD-REVIEWS: Sport – Unter den Wolken

Die irdischen Wände wackeln

Sport - Unter den WolkenFelix Müller, Sänger und Songschreiber der Gruppe Sport, ist eigentlich Gitarrist der Band Kante. Mit Sport war er zudem gerade auch im Vorprogramm von Kettcar zu sehen. Aus diesen beiden Bemerkungen kann man nun herauslesen, was einen auf dem neuen Sport-Album erwartet: Intelligenter Deutsch-Poprock, mit dem Sport im Herbst eine große Tour starten möchten.

Unterlegt sind Felix Müllers Texte mit ordentlich Schlagzeug und Gitarre, die die Songs immer wieder vorantreiben. Gleich der erste Song “Gehirnerschütterung” klingt aufrüttelnd und voller Power. “Es trifft dich wie ein Schlag”, heißt es am Anfang, übergehend zu einem “kurzen Augenblick Gehirnerschütterung”. Es folgen neun weitere Songs, die die Wände wackeln lassen. Das klingt dann mal schwerfällig, wie in “Namen und Gesichter”, mal poppig-eingängig wie in “Wir sind für euch da”.

“Lass alles los was dich hält”, fordern Sport im Song “Wenn alle Stricke reissen”. Der letzte Track des durchweg gelungenen Albums, “Unter den Wolken”, verkörpert dann genau dieses Gefühl: Acht Minuten voller klagender Melancholie, zwar irdisch verwurzelt, aber doch der Welt entrückt. Zum Schluss klingt alles instrumental aus. Reinhard May würde staunen, welche musikalischen Freiheiten sich auch unter den Wolken auftun können.

Trackliste:
01. Gehirnerschütterung
02. Stimmen
03. Vergiss die Weltformel
04. Wir sind für euch da
05. Namen und Gesichter
06. Der Schmerz
07. Wenn alle Stricke reissen
08. Bloß psychosomatisch
09. Durch die Lücken
10. Unter den Wolken

Label: Strange Ways
VÖ: 25.07.2008
Format: CD
Bewertung: 5/6
www.diegruppesport.de

(Im Original erschienen bei triggerfish.de am 22. Juli 2008.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.