14. Juni 2016

EXTRA: Künstler reagieren auf das Attentat von Orlando

Conchita Wurst Zeichnung Orlando

Das Attentat von Orlando schockt Amerika: In einem LGTB-Club hat ein Angreifer 49 Menschen getötet, Dutzende weitere wurden verletzt. Viele deutsche und internationale Künstler reagierten bestürzt und posteten ihre Gedanken und Bilder in den Sozialen Netzwerken.

Das optisch eindrucksvollste Statement lieferten Skunk Anasie. “Some people are gay. Get over it”, steht auf den Shirts der vier Bandmitglieder um Frontfrau Skin:

Garbage kondolieren ebenfalls den Betroffenen von Orlando:

Der norwegische Sänger Thomas Dybdahl findet deutliche Worte in Sachen Waffengesetze in Amerika:

Ähnlich sehen es The Head And The Heart:

“Die Antwort kann nur Liebe sein”, schreibt Sänger Oliver Gottwald:

Ane Brun lässt die Regenbogen-Faust sprechen:

Liebe und ein Herz von Maria Mena:

Conchita Wurst, eine der großen Heldinnen der LGTB-Community, mit einer Regenbogen-Zeichnung:

Mehr Liebe, weniger Hass – diesen Hashtag gebraucht Justin Timberlake und führt seine Gedanken auf Instagram näher aus:

Last night – in celebration of pride- a group of people – people like you or me or your neighbors or family were dancing & listening to music & celebrating life, just like you or me or your neighbors would. And then, one man and his guns took that life away from them. That’s cruel. And it’s exactly against what America stands for. I try to make music that hopefully brings joy to people and makes people dance and makes people feel and makes people LOVE… Because there’s nothing more pure and beautiful than that act- and the fact that that resulted in the largest mass shooting in American history leaves me heartbroken. I used to LIVE there. I hope we can wake up and realize we are ALL THE SAME. Just humans. One species. Just wanting to be LOVED. #PrayForOrlando #MoreLoveLessHate

Ein von Justin Timberlake (@justintimberlake) gepostetes Foto am

“Ich bin schwul und ich habe keine Angst”, twitterte Ricky Martin: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.