10. Juni 2020

NEWS: Ane Brun veröffentlicht neue Single “Honey”

Ane Brun hat eine neue Single am Start: “Honey” hat eine sehr süße Geschichte, die von einer Brieffreundschaft der Sängerin inspiriert wurde.

Ane Brun

“Honey” heißt der Song, der auch auf dem neuen Album der in Stockholm wohnenden Norwegerin zu hören sein soll:

Die Geschichte dazu erzählt Brun selbst in einem ausführlichen Facebook-Post: “Ich hatte lange Jahre einen Brieffreund. Wir haben angefangen, uns zu schreiben, als wir etwa 13 Jahren alt waren und das für rund eine Dekade getan.” Der handschriftliche Austausch wurde weniger, aber viele Jahre später tauschten beide ihre alten Briefe zurück. Mit dabei war auch eine Kassette, die die Sängerin aufgenommen hatte. “Da war es! Die helle, klare Stimme meines 18-jährigen Ichs.”

Durch diese Erfahrung verglich Ane Brun ihre junge Version mit ihrer heutigen und schrieb ihrem jungen Ich ein Liebeslied – “Honey”. Ihr Album mit dem Track soll im Herbst folgen.

Dann geht es außerdem auf Tour. Das sind die Daten:

04.11.20 – Wien (Österreich), WUK
05.11.20 – München, Technikum
09.11.20 – Offenbach, Capitol
10.11.20 – Köln, Carlswerk
12.11.20 – Berlin, Metropol
13.11.20 – Hamburg, Fabrik

Zu ihrer Liveband werden dabei Per Eklund (Schlagzeug), Martin Hederos (Keyboards), Johan Lindström (Keyboards, Pedal Steel, Gitarren), Felisia Westberg (Bass), Lovisa Samuelsson (Cello, Schlagzeug) und Siv Øyunn Kjenstad (Schlagzeug) gehören.

“Ich möchte die Energie der ‘Directions’-Tournee (2016) beibehalten und darauf aufbauen, aber auch Platz für die weichere Seite von mir finden. Außerdem wird es natürlich ein paar Cover geben”, so Ane Brun über die Tour. Das ist auch eine Anspielung auf ihr Album von 2017, “Leave Me Breathless”, auf dem sie unter anderem Songs von Bob Dylan, Nick Cave und Radiohead gecovert hatte.

2018 folgte dann noch das Live-Album “Live At Berwaldhallen” gemeinsam mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra. “Es waren ein paar erstaunliche Jahre auf der Bühne für mich”, so die Sängerin im Rückblick. “Die Orchesterauftritte waren alle großartig und ich habe das Gefühl, dass sie mir auch geholfen haben, mich als Live-Künstlerin weiterzuentwickeln.

 

Weitere Informationen über Ane Brun

Homepage
Facebook
Instagram
Alle Artikel auf bleistiftrocker.de

Foto: Annie Brownhill

 

Musik von Ane Brun kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.