6. Juli 2020

NEWS: Ben Dolic tritt wohl nicht für Deutschland beim ESC 2021 an

Die Hinweise verdichten sich, dass Ben Dolic nicht der deutsche Act für den Eurovision Song Contest 2021 sein wird – auch wenn eine offizielle Bestätigung bislang fehlt.

Ben Dolic

Wer tritt für Deutschland beim ESC 2021 in Rotterdam an? Diese Frage wird wohl noch etwas länger offen sein. Denn vieles deutet darauf hin, dass es nicht Ben Dolic sein wird. Der gebürtige Slowene war mit dem Song “Violent Thing” als deutscher Vertreter für 2020 ausgesucht worden, zu seinem Auftritt auf der großen Bühne in Rotterdam kam es wegen der Corona-Pandemie allerdings nicht.

Während zahlreiche Länder ihre Acts für 2020 recht schnell auch für das kommende Jahr bestätigten, hielt sich der zuständige Sender NDR bedeckt. “Was das im Detail für uns und unseren Künstler Ben Dolic mit seinem erfolgreichen Song ‘Violent Thing’ bedeutet, werden wir jetzt mit unseren kreativen Partnern besprechen”, hieß es in einem Statement von ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber unmittelbar nach der Absage im März 2020 – seitdem gab es keine weitere offizielle Aussage.

Recherchen von bleistiftrocker.de zufolge deutet nun vieles darauf hin, dass der 23-Jährige im kommenden Jahr nicht noch mal die Chance erhält, auf der großen ESC-Bühne zu stehen. Die Promo-Agentur, die während der heißen ESC-Phase für den Künstler zuständig war, ist inzwischen nicht mehr für ihn tätig. Mehrere Quellen haben gegenüber bleistiftrocker.de zudem unabhängig voneinander bestätigt, dass der NDR bereits die Suche nach einem neuen Act für 2021 vorbereitet.*

Hinzu kommt die Stille nach dem Auftritt in der ARD-Ersatzshow in der Hamburger Elbphilharmonie: Ben Dolic hatte im Interview auf dem offiziellen ESC-Kanal eine Woche vor besagtem Auftritt gesagt, er habe das Gefühl, dass die Verantwortlichen seine Performance an jenem Abend in der Elphi und das entsprechender Feedback der Zuschauer abwarten wollten. Das ist nun sieben Wochen her, ohne dass eine Entscheidung kommuniziert wurde, was eher gegen eine erneute Nominierung spricht.

Dazu passt Ben Dolics Auftreten in den sozialen Medien, allen voran Instagram: Während er in der Vergangenheit mehrfach, unter anderem in einer Live-Story mit dem Schweizer ESC-Act Gjon’s Tears, betont hatte, gerne wieder für Deutschland antreten zu wollen, ist der Eurovision als Thema bei ihm nahezu verschwunden. “As one era comes to a close, a new one opens…”, schrieb er vor drei Wochen vielsagend zu einem Foto aus dem Video zu “Violent Thing”. Auch seinen Look hat er im Vergleich zur ESC-Promozeit verändert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

As one era comes to a close, a new one opens… #project #1L

Ein Beitrag geteilt von BEN DOLIC (@bendolic) am

Der Eurovision Song Contest 2021 findet am 18., 20. und 22. Mai in Rotterdam statt. Bislang sind 18 Acts bestätigt – allesamt Teilnehmer, die von ihren Ländern für den Contest 2020 vorgesehen waren. Deutschland hat bis heute übrigens noch nicht mal offiziell die Teilnahme am ESC 2021 zugesagt.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es im Podcast “ESC Greenroom”, den bleistiftrocker.de-Chefredakteurin Sonja Riegel zusammen mit Sascha Gottschalk moderiert.

 

*Update vom 06. Juli 2020 (nachmittags): Der NDR hat im Interview mit “ESC Kompakt” bestätigt, dass es erneut ein Auswahlverfahren mit einer 100-köpfigen Eurovisionsjury und einer 20-köpfigen internationale Expertenjury geben wird. Ben Dolic will demnach erneut einen Song einreichen, muss sich aber wie im vergangenen Jahr dem Wettbewerb mit anderen Acts stellen und ist nicht für 2021 gesetzt.

 

Weitere Informationen über Ben Dolic

Facebook
Instagram

Fotos: Sonja Riegel / bleistiftrocker.de 

 

Musik von Ben Dolic kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.