5. September 2019

NEWS: Das ist die neue Torhymne der deutschen Nationalmannschaft

Die DFB-Elf hat eine neue Torhymne: In einer Abstimmung entschieden die Fans, welche Töne ab jetzt bei einem Tor der deutschen Nationalmannschaft erklingen.

Deutschland Torhymne

Durchgesetzt hat sich “Kernkraft 400” von Zombie Nation, ein Dancehit aus dem Jahr 1999:

Hinter dem Projekt Zombie Nation steckt der Münchner Musikproduzent Florian Senfter. Für den Song hat er sich an einem Sample des Songs “Stardust” von Spielekomponist David Whittaker bedient.

Der Track “Kernkraft 400” ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in Amerika als Sporthymne beliebt – in der amerikanischen Eishockey-Liga NHL nutzen ihn unter anderem die Teams Detroit Red Wings, Boston Bruins und New Jersey Devils. Im Erscheinungsjahr kletterte der Song bis auf Platz 22 der deutschen Single-Charts. Er war zudem auf dem Zombie-Nation-Debütalbum “Leichenschmaus” zu finden.

Die deutsche Nationalmannschaft hatte viele Jahre lang den Song “Schwarz und Weiß” von Oliver Pocher als Torhymne.

Zwischen dem 23. August und dem 2. September 2019 gab es eine Online-Abstimmung über den neuen Torjingle, mehr als 90.000 Stimmen wurden abgegeben. Dabei setzte sich “Kernkraft 400” gegen “Tanzen” von Konfeddi, “We Will Rock You” von Queen, “A Little Party Never Killed Nobody” von Fergie, “Can’t Hold Us” von Macklemore, La “Copa De La Vida” von Ricky Martin, “Stand Up” von Right Said Fred, “Chelsea Dagger” von The Fratellis, dem Triumphmarsch aus “Aida”, “Thunderstruck” von AC/DC, “La La La” von Shakira, “Von allein” von Culcha Candela, “Chöre” von Mark Forster und “When It’s Alright” von Juun durch. Das Ergebnis kann man sich hier im Detail anschauen.

Die neue Tormusik könnte erstmals am Freitag zum Einsatz kommen, wenn das Team von Bundestrainer Jogi Löw in der EM-Qualifikation in Hamburg auf die Niederlande trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.