4. März 2020

NEWS: Gjon’s Tears fährt für die Schweiz zum Eurovision Song Contest 2020

Auch die Schweiz hat ihren ESC-Act gefunden: Sänger Gjon’s Tears wird das Land mit dem Song “Répondez-moi” in Rotterdam vertreten.

Gjon's Tears

Ausgewählt wurde der Song intern – ähnlich wie im deutschen Verfahren waren auch hier 100 Musik-Experten sowie 20 internationale Jury-Mitglieder am Werk.

Geschrieben wurde der Song in einem Songwriting-Camp gemeinsam mit Xavier Michel, Alizé Oswald und Produzent Jeroen Swinnen.

Gjon’s Tears, der mit bürgerlichem Namen Gjon Muharremaj heißt, war bereits in jungen Jahren bei Talentshows in Albanien und in der Schweiz zu sehen. Im vergangenen Jahr erreichte der bei der französischen “The Voice”-Ausgabe das Halbfinale.

“Répondez-moi” ist der erste französische Beitrag der Schweiz seit zehn Jahren. Damals hatte Michael von der Heide aber wenig Glück und scheiterte bereits im Halbfinale.

Das erste Halbfinale des ESC 2020 in Rotterdam findet am 12. Mai 2020 statt, das zweite am 14. Mai. Darin muss die Schweiz antreten und sich das Finalticket sichern. Am 16. Mai steht das große Finale auf dem Programm.

Im vergangenen Jahr hatte Luca Hänni in Tel Aviv den vierten Platz belegt und damit für das beste Ergebnis der Schweiz seit 1993 gesorgt.

Inzwischen stehen schon fast alle Acts und die meisten Songs für den Eurovision Song Contest 2020 fest, unter anderem der deutsche Beitrag von Ben Dolic. Am 09. März müssen alle Teilnehmer und Songs eingereicht sein.

Eine Übersicht über alle bisher bestätigten Teilnehmer gibt es hier, die bereits bekannten Songs sind hier aufgelistet. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum ESC 2020 findet ihr hier.

Insgesamt nehmen 41 Länder am kommenden ESC teil. Das Motto der Veranstaltung lautet “Open Up”.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es im Podcast “ESC Greenroom”, den bleistiftrocker.de-Chefredakteurin Sonja Riegel zusammen mit Sascha Gottschalk moderiert.

 

Weitere Informationen über Gjon’s Tears

Facebook
Instagram

Foto: SRF

Das haben ich immer gesagt! Incompetent jury
Hier ist mein Grund, warum ich nicht mehr an der ESC-Auswahl für die Schweiz teilnehme. Jedes Jahr immer das Gleiche. Nehmen 300 Songs teil? 400 Lieder? 500 Lieder? 600 Songs? Wenn die Summe beispielsweise 500 Songs beträgt, gibt es von allen 400 ausländische und 100 Schweizer. Aber … die Wahl ist immer das Schweizer Lied wie jedes Jahr. Auch dass das Lied nicht schön ist, aber die Wahl ist immer schweizerisch und das alles passiert jedes Jahr. Hast du es nicht bemerkt? Ich sage … es ist fair, dass das Lied Schweizer ist, aber … warum die ganze Welt zur Teilnahme einladen? Warum treffen Sie nicht die Auswahl unter sich, ohne die Kisten für andere Nationen zu zerbrechen?

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.