4. März 2019

NEWS: Kings Of Convenience erklären Album-Verzögerung

Bereits 2016 waren die Kings Of Convenience mit einem vermeintlich neuen Album auf Tour. Seitdem verzögert sich das Release jedoch immer weiter. Die Band hat nun erklärt, warum das so ist.

Kings Of Convenience

“The Unrecorded Record”, so lautete der Arbeitstitel, als Erlend Øye und Eirik Glambek Bøe auch in Deutschland einige Clubkonzerte mit dem neuen Material spielten. Im Anschluss war das Duo im Studio, Ergebnisse davon gab es allerdings nie zu hören.

“Die Songs waren geschrieben und wir hatten sie auch schon live performt, aber als wir versucht haben, sie 2016/2017 aufzunehmen, war das Ergebnis aus verschiedenen Gründen einfach nicht gut genug”, schreibt die Band nun auf ihrer Facebook-Seite. “Und dann hatte ich (Erlend) nicht mehr die Energie, um sie hineinzustecken. Ich habe Abstand gebraucht.” 2018 habe man die Batterien aufgeladen und versuche es nun erneut. “Aber ihr werdet nichts mehr von uns hören, bis das erledigt ist. Keine falschen Versprechen.”

Hier die gesamte Erklärung auf Englisch:

Erlend Øye war im vergangenen Jahr zumeist solo unterwegs und hat dabei auch einige Konzerte in Deutschland gespielt. Auf seiner eigenen Facebook-Seite teilt er mit: “Ich arbeite auch an einem Solo-Album, 2019 wird mich also weniger unterwegs und mehr in Aufnahmestudios erleben.”

 

Weitere Informationen zu Kings Of Convenience

Homepage
Facebook

Foto: Powerline Agency

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.