12. Februar 2016

CD-REVIEW: The Jezabels – Synthia

The Jezabels

Dritter Streich gelungen

Einige Wochen vor der Veröffentlichung des neuen Albums “Synthia” kam die Hiobsbotschaft: The Jezabels mussten bis auf weiteres alle Tourdaten absagen, weil Keyboarderin Heather Shannon wegen einer Krebserkrankung in Behandlung ist. „Synthia“ erscheint trotzdem – und erfüllt die ohnehin schon hohen Erwartungen.

(mehr …)

11. Februar 2016

CD-REVIEW: Bosse – Engtanz

Bosse - EngtanzDer deutsche Singer/Songwriter Axel Bosse hat sich stetig nach oben gearbeitet: Mit seinen ersten Alben konnte er in den Charts noch nichts ausrichten, 2013 schaffte es “Kraniche” jedoch auf Platz vier und heimste sogar Gold ein. Außerdem holte Bosse im selben Jahr den Sieg beim Bundesvision Song Contest. Nun folgt das insgesamt sechste Werk des Braunschweigers.

(mehr …)

5. Februar 2016

CD-REVIEW: The Cult – Hidden City

The Cult

Vorpreschende Rockmusik

„Ein schmutzig-schönes Meisterwerk“, kündigt der Pressetext zum neuen Album „Hidden City“ von The Cult an. Und tatsächlich gibt es voll auf die Ohren.

(mehr …)

4. Februar 2016

CD-REVIEW: Jacob Bellens – Polyester Skin

Jacob Bellens

Melancholie in erstaunlichem Gewand

Pop, Singer/Songwriter, Elektronik oder doch Schlager? Jacob Bellens kann sich offenbar nicht entscheiden und packt gleich mehrere Stile auf sein neues Soloalbum „Polyester Skin“. Dem Frontmann von I Got You On Tape gelingen dabei immerhin einige starke Songs.

(mehr …)

2. Februar 2016

SCHNELLDURCHLAUF (11): Night Beats, Shearwater, MONEY

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dreckigem Rock der Night Beats, dem bereits neunten Album von Shearwater und Melancholie von MONEY.

(mehr …)

27. Januar 2016

CD-REVIEW: Turin Brakes – Lost Property

Turin Brakes

Ruhige Rettung

Die Turin Brakes bestehen seit über 15 Jahren und laufen doch immer wieder Gefahr, unter dem Radar der Musikfans durchzurutschen. Dabei liefern sie mit „Lost Property“ erneut wunderschönen Folkpop.

(mehr …)