21. Oktober 2009

CD-REVIEW: Livingston – Sign Language

Multikulti-Rock

Livingston - Sign LanguageZwei Mitglieder von Livingston kommen aus Südafrika, einer aus England, einer aus Italien und einer aus Deutschland. Aber wer hinter dieser Multikulti-Besetzung eine Casting-Show vermutet, liegt vollkommen falsch. Die Vollblut-Musiker haben sich nach diversen Jam-Sessions 2002 in London gegründet und sind in der heutigen Besetzung seit 2005 gemeinsam unterwegs. Nachdem sie sich in Deutschland bei Support-Gigs schon eine treue Zuhörerschaft erspielt haben, steht nun endlich ihr Album “Sign Language” in den Läden.

(mehr …)

21. Oktober 2009

INTERVIEW: 10 Fragen an Anton Annersand von Molotov Jive

Von Jungs zu jungen Männern

Molotiv Jive, Interview

Molotov Jive starten durch: Das Album “Songs For The Fallen Apart” begeisterte bereits im Sommer die Fans mit dynamischem Rock’n’Roll. Derzeit sind die vier Schweden auf Tour durch ganz Deutschland. Zwischen den Gigs nahm sich Sänger Anton Annersand die Zeit, zehn Fragen zu beantworten.

(mehr …)

18. Oktober 2009

CD/DVD-REVIEW: Milow – Milow live

Neil Young would love this guy

Milow - Milow liveMilow in aller Munde: Schaffte es “Ayo Technology” im Frühjahr international ganz weit nach oben, hat er mittlerweile die nicht weniger erfolgreiche Single “You Don’t Know” nachgelegt. Ganz nebenbei geistern Songs wie “One Of It” durch die Werbelandschaft und zeigen damit, wie viele Hits das selbstbetitelte Album des Belgiers zu bieten hat. Logische Konsequenz des großen Erfolges: die Veröffentlichung eines Live-Albums.

(mehr …)

11. Oktober 2009

CD-REVIEW: The National Anthems – s/t

Die Hymnen fehlen

The National Anthems - s/tThe National Anthems kommen aus Schweden, machen Indierock und bringen in diesen Tagen ihr drittes Album raus. So weit, so unspektakulär.

Die elf Songs der selbstbetitelten CD bewegen sich zwischen Melancholie, Pathos, Pop und Rock. Die Single “Halfway Home” erinnert zu Beginn verdächtig an die britischen Kollegen von Keane, verzichtet glücklicherweise aber nicht auf den Einsatz von Gitarren.

(mehr …)

7. Oktober 2009

CD-REVIEW: Karpatenhund – Der Name dieser Band ist Karpatenhund

Schon wieder Bubblegum

Karpatenhund - Der Name dieser Band ist KarpatenhundDie volle Ladung Karpatenhund: Anfang August veröffentlichten die Kölner die EP “Wald/Mondo Cane”, drei Wochen später folgte das Album “Der Name dieser Band ist Karpatenhund”. Kaum zu übersehen, dass diese Band nach ihrer Pause wieder richtig durchstarten möchte.

(mehr …)

5. Oktober 2009

CD-REVIEW: The Mighty Stef – Death Threats [EP]

Ein Ire auf der Überholspur

The Mighty Stef - Death ThreatsDer schon wieder? Gerade noch mit “The Sins of Sainte Catherine” in Deutschland debütiert, legt The Mighty Stef schon die nächste Scheibe nach. Die “Death Threats EP” entstand 2007 in Chicago, wo Stephan Murphy für ein Jahr lebte und arbeitete.

(mehr …)