30. März 2013

INTERVIEW: 10 Fragen an Sven van Thom

“Ich würde immer wieder beim Bundesvision Song Contest antreten”

Sven van Thom, Interview

“Manchmal geht es nur darum, etwas bekloppter zu sein als die anderen”, steht in der Biographie auf Sven van Thoms Homepage. Und tatsächlich stechen seine beiden Solo-Alben “Phantomschmerz” und “Ach” dadurch hervor, dass sie zwischen traurig und lustig pendeln – und nicht selten auch einfach nur albern sind.

Beispiele hierfür sind das bitterböse “Schatz halt’s Maul” und “Jaqueline (Ich hab Berlin gekauft)”, mit dem Sven van Thom 2009 sogar beim Bundesvision Song Contest auftrat. Seine Songs präsentiert der Wahlberliner aktuell vor allem im Rahmen der Actionslesung “Tiere streicheln Menschen”, die er mit Martin “Gotti” Gottschild regelmäßig in Berlin, aber auch ab und zu in anderen Städten aufführt.

Im Interview spricht Sven van Thom über sein aktuelles Musik-Projekt “Machete”, die Arbeit am neuen Solo-Album und das schlechte Fernsehprogramm.

(mehr …)

25. März 2013

CD-REVIEW: Cargo City – Talking To Myself

Lieder vom Scheitern

Cargo City - Talking To Myself“Großes Gefühlskino!” Das verspricht der Pressetext zum neuen Album von Cargo City, “Talking To Myself”. Und so geben sich die vier Frankfurter auch: introvertiert, verträumt und sehnsüchtig.

(mehr …)

14. März 2013

CD-REVIEW: Suede – Bloosports

Endlich!

Suede - BloosportsDa ist das Ding! “Bloodsports”, das neue Album von Suede, steht endlich in den Läden. 2010 hatten sich die Britpopper um Brett Anderson für ein Comeback-Konzert zusammengefunden, es folgten weitere Live-Auftritte. Und immer wieder kokettierte der Fünfer mit einem neuen Album, für das er sich aber Zeit lassen wollte.

(mehr …)

25. Februar 2013

CD-REVIEW: Pål Angelskår – Follow Me

Minor-Majority-Sänger auf Solopfaden

Pal Angelskar - Follow MePål Angelskår ist hauptberuflich Sänger von Minor Majority. Da die Band aber aus verschiedenen Gründen derzeit pausiert, bringt er seine neueste Musik eben solo auf den Markt. Ähnlichkeiten zu Minor Majority-Alben sind dabei aber unverkennbar und mit Sicherheit auch gewünscht.

(mehr …)

21. Februar 2013

CD-REVIEW: Meiko – The Bright Side

Schluchzen, Quietschen, Kokettieren

Meiko - The Bright SideNicht selten beginnen Pop-Alben mit den stärksten Songs, um hintenraus eher zu langweilen. Bei “The Bright Side” der amerikanischen Sängerin Meiko ist das – ob gewollt oder nicht – anders. “Leave The Lights On”, das Highlight des Albums, kommt erst an fünfter Stelle. Zuvor muss man sich durch allerlei Kleinmädchengesäusel quälen.

(mehr …)

1. Februar 2013

CD-REVIEW: Almost Charlie – Tomorrow’s Yesterday

John,Paul,George,Ringo

Almost Charlie - Tomorrow's YesterdayNanu, ungehörte Songs der Beatles? Tatsächlich stockt man auf dem neuen Album “Tomorrow’s Yesterday” von Almost Charlie einige Male, so eklatant ist die Ähnlichkeit zu den Fab Four. Das ist jedoch durchaus gewollt – zumindest stellt der Pressetext gleich an mehreren Stellen die Verknüpfung zu den Beatles her. Was bei vielen Bands wie ein schnödes Coveralbum klingen würde, gelingt Almost Charlie aber wunderbar.

(mehr …)