9. Dezember 2015

SCHNELLDURCHLAUF (8): Kraftklub, Johnny Marr, Udo Jürgens

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal eine reine Live-Runde mit Kraftklub, Ex-Smiths-Gitarrist Johnny Marr und Udo Jürgens.

Kraftklub - RandaleKünstler: Kraftklub
Albumname: Randale
VÖ: 20.11.2015

Kraftklub sind die Abräumer der letzten Jahre mit zwei Nummer-Eins-Alben und unzähligen Musikpreisen. Da darf ein Live-Album natürlich nicht fehlen, bevor es 2016 wieder auf Tour geht. „Randale“ fängt die ungezügelte Energie der fünf Chemnitzer perfekt ein, nur das überschwängliche Gekreische der weiblichen Fans nimmt manchmal doch zu sehr überhand.

 

Johnny Marr - Adrenaline BabyKünstler: Johnny Marr
Albumname: Adrenalin Baby
VÖ: 13.11.2015

Der frühere Gitarrist der Smiths krönt seine zwei letzten Scheiben mit einem Live-Album. Dabei gibt es viel Gitarrengewitter. Und auch die Fans seiner Ex-Band kommen bei Johnny Marrs Versionen von „The Headmaster Ritual“, „There Is A Light That Never Goes Out“, „Bigmouth Strikes Again“ und „How Soon Is Now?“ auf ihre Kosten.

 

Udo Jürgens - Best Of LiveKünstler: Udo Jürgens
Albumname: Best Of Live – Die Tourneehöhepunkte Vol. 2
VÖ: 27.11.2015

Vor einem Jahr verstarb Udo Jürgens, seitdem gibt es immer wieder neue CDs mit seinem Vermächtnis. Auf dem Doppelalbum „Best Of Live“ versammeln sich Konzertmitschnitte von 32 Songs aus den Jahren 1967 bis 2009, die Udo Jürgens als das zeigen, was er war: ein großer Entertainer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.