23. Oktober 2016

SCHNELLDURCHLAUF (46): Evelinn Trouble, Lonely The Brave, Little Children

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit einem spannenden Konzeptalbum von Evelinn Trouble, dem Biffy-Clyro-Support Lonely The Brave und einem Schweden namens Little Children.

Evelinn Trouble - ArrowheadKünstler: Evelinn Trouble
Albumname: Arrowhead
VÖ: 21.10.2016

“Arrowhead” von Evelinn Trouble ist ein Konzeptalbum über einen Reisenden, der durch einen Pfeilschuss in den Kopf in einen Traumzustand versetzt wird – auf sowas muss man auch erst mal kommen. Die Schweizerin schafft dabei hörbar ein Gesamtkunstwerk. Stimmung und Tempo wechseln immer wieder, der Übergang zwischen den einzelnen Tracks ist trotzdem sanft. Und ganz zum Schluss spielt sich “Just A Fever” fast zehn Minuten lang fest. Spannendes Album.

 

Lonely The Brave - Dust And BoneKünstler: Lonely The Brave
Albumname: Dust & Bones
VÖ: 21.10.2016

Lonely The Brave sind bald zusammen mit Biffy Clyro auf Tour und haben dabei eine neue EP im Gepäck. Die Alternative-Rocker powern auf “Dust & Bones” herrlich durch. Neben dem Titeltrack sind drei Songs enthalten, die nicht auf dem aktuellen Album “Things Will Matter” sind. Der spannendste ist dabei das Pink-Floyd-Cover “Comfortably Numb”.

 

Little Children - ffKünstler: Little Children
Albumname: f.f
VÖ: 21.10.2016

Linus Lutti, Therapeut und Barkeeper aus Schweden, nennt sich “Little Children” und hat mit “f.f” sein zweites Album am Start. Das ist kraftvoll und nachdenklich zugleich und man merkt ihm an, dass er endlich aus dem tristen Alltag ausbrechen möchte. Am besten gelingt das bei “Every Little Light” und “Tear Us Apart Again”.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.