25. August 2018

SCHNELLDURCHLAUF (179): Her’s, Ned Collette, Plain White T’s

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit den dicken Freunden Her’s, einem Doppel-Album von Ned Collette und den oberflächlichen Plain White T’s.

 

Her's - Invitation To Her'sKünstler: Her’s
Albumname: Invitation To Her’s
VÖ: 24.08.2018

Die beiden Jungs von Her’s verbindet eine dicke Männerfreundschaft. Und aus der entstehen entspannt-poppige, sehr atmosphärische Songs. Audun Laading und Stephen Fitzpatrick haben unter anderem ein sehr liebliches Stück über blaue Lippen (“Blue Lips”) und mit “Love On The Line (Call Now)” sogar einen Disko-tauglichen Track dabei.

 

Ned Collette - Old ChestnutKünstler: Ned Collette
Albumname: Old Chestnut
VÖ: 24.08.2018

Ned Collette kommt ursprünglich aus Australien und lebt inzwischen in Berlin. Mit “Old Chestnut” wagt er sich an ein Doppel-Album, das über 70 Minuten lang ist. Viele Songs sind recht ausschweifend und man muss sich auf sie einlassen. Tut man das, offenbart sich ein richtig schönes und vielschichtiges Singer/Songwriter-Album.

 

Plain White T's - Parallel UniverseKünstler: Plain White T’s
Albumname: Parallel Universe
VÖ: 24.08.2018

Die Plain White T’s, einst mit “Hey There Delilah” auf Platz 1 der deutschen Single-Charts, versuchen sich an einem aufregenden Pop-Album, scheitern damit aber kolossal. “Parallel Universe” besteht aus simpler Teenie-Lyric und ist auch sonst einfach nur unangenehm oberflächlich. Damit hat sich der Fünfer aus Illinois leider endgültig den Stempel “One Hit Wonder” verdient.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick.

 

Musik von Her’s, Ned Collette und Plain White T’s kaufen