18. Februar 2016

SCHNELLDURCHLAUF (12): Kristofer Aström, Stereodrama, The Corrs

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem schwedischen Dauerbrenner Kristofer Aström, den rockigen Stereodrama und Radio-Pop von The Corrs.

Kristofer Aström - The Story Of A Heart's DecayKünstler: Kristofer Aström
Albumname: The Story Of A Heart’s Decay
VÖ: 12.02.2016

Hat Kristofer Aström eigentlich je ein schlechtes Album gemacht? Auch sein neues Werk besteht aus feinstem Singer/Songwriter-Pop, den man sich immer wieder anhören möchte. Anspieltipp: „Olivia“.

 

Stereodrama - AttitudeKünstler: Stereodrama
Albumname: Attitude
VÖ: 12.02.2016

Stereodrama sind vier Jungs aus Karlsruhe, die ihre Musik als „Alternative Dance Rock“ bezeichnen. Und das trifft es ganz gut, denn auf „Attitude“ geben sie die meiste Zeit ordentlich Gas. Und um Abwechslung in die Sache zu bringen, sind gleich mehrere Songs auf Spanisch gesungen.

 

The Corrs - White LightKünstler: The Corrs
Albumname: White Light
VÖ: 12.01.2016

Das erste Corrs-Album seit zehn Jahren enttäuscht auf ganzer Linie. Die vier Geschwister aus Irland liefern langweiligen Radio-Pop ohne Ecken und Kanten.

 

Alle Artikel aus der Rubrik „Schnelldurchlauf“ im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.