27. Mai 2020

SCHNELLDURCHLAUF (291): The Airborne Toxic Event, Zola Blood, Meiko

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem sechsten Werk von The Airborne Toxic Event, Dream-Pop von Zola Blood und einer kleinen EP von Meiko.

 

The Airborne Toxic Event - Hollywood ParkKünstler: The Airborne Toxic Event
Albumname: Hollywood Park
VÖ: 22.05.2020

“Hollywood Park” ist das sechste Album von The Airborne Toxic Event, Sänger Mikel Jollett hat zudem ein gleichnamiges Buch veröffentlicht. In Wort und Musik verarbeitet er den Tod seines Vaters. Entsprechend melancholisch ist das Album die meiste Zeit über, Songs wie “Everything I Love Is Broken” entwickeln eine enorme Kraft. Um normale Popsong-Längen scheren sich die Indie-Rocker aus Los Angeles dabei auch nicht.

 

Zola Blood - Two Hearts [EP]Künstler: Zola Blood
Albumname: Two Hearts [EP]
VÖ: 22.05.2020

Wer ein bisschen Beruhigung gebrauchen kann, ist bei der neuen EP von Zola Blood genau richtig. “Two Hearts” pendelt zwischen Dream-Pop und Elektro, die vier Tracks sind herrlich verspielt und ausgetüftelt. Einfach sympathische 16 Minuten.

 

Meiko - Weird World [EP]Künstler: Meiko
Albumname: Weird World [EP]
VÖ: 22.05.2020

Die Amerikanerin Meiko wohnt inzwischen in Hamburg und hat bereits mehrere Alben veröffentlicht. Diese Releases ergänzt sie nun um eine kleine EP namens “Weird World” mit drei Tracks. Es geht passenderweise um Einsamkeit und Isolation, die Stücke nehmen einen auch aufgrund der Stimme sofort gefangen. Kurz und gut.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von The Airborne Toxic Event, Zola Blood und Meiko kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.