29. Juli 2020

SCHNELLDURCHLAUF (299): The Naked And Famous, Friedemann Weise, The Psychedelic Furs

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit geschrumpften The Naked And Famous, dem geistreichen Friedemann Weise und dem Comeback von The Psychedelic Furs.

 

The Naked And Famous - RecoverKünstler: The Naked And Famous
Albumname: Recover
VÖ: 24.07.2020

The Naked And Famous sind vor ihrem vierten Album “Recover” auf ein Duo geschrumpft. Alisa Xayalith und Thom Powers bleiben aber beim spannenden Indiesound, der die Band schon immer ausgezeichnet hat. Ein besonders schöner Track ist “Easy”, zudem weiß die düstere Single “Death” zu überzeugen.

 

Friedemann Weise - Das weise AlbumKünstler: Friedemann Weise
Albumname: Das weise Album
VÖ: 31.07.2020

Friedemann Weise ist überall – ob auf den Kleinkunstbühnen oder in der “heute show”. Jetzt macht er mit einem neuen Album mal wieder als Songwriter von sich reden. “Das weise Album” ist, da hat der Pressetext auf jeden Fall recht, eine “Kirmes der Eindrücke”. Es geht unter anderem um Twitter, Liebeskummer im Sommer und Althippies – und das meistens sehr geistreich.

 

The Psychedelic Furs - Made of RainKünstler: The Psychedelic Furs
Albumname: Made Of Rain
VÖ: 31.07.2020

Fast 30 Jahre hat es gedauert, bis wir das neue Album von The Psychedelic Furs hören und reviewen durften. Die Briten touren schon lange wieder gemeinsam, jetzt gibt es mit “Made Of Rain” den ersten Longplayer seit 1991. Viele Tracks legen den Fokus auf den rockigen Anteil, “This’ll Never Be Like Love” und “Ash Wednesday” brechen das auf und sind erstaunlich leichtfüßig. Gutes, wenn auch an manchen Stellen etwas langatmiges Comeback-Album.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von The Naked And Famous, Friedemann Weise und The Psychedelic Furs kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.