20. November 2019

SCHNELLDURCHLAUF (260): Westlife, Otto Normal, Lady Antebellum

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem Comeback von Westlife, den optimistischen Otto Normal und den produktiven Lady Antebellum.

 

Westlife - SpectrumKünstler: Westlife
Albumname: Spectrum
VÖ: 15.11.2019

Hat sie jemand vermisst? Westlife sind wieder da! Nach der Trennung 2012 folgte in diesem Jahr die Reunion, neues Album inklusive. Das taugt jedoch leider nicht mal als nostalgisches Guilty Pleasure. Das Attribut “erwachsen geworden” bringt unangenehme Songs wie “My Blood” hervor. Da hilft es auch nicht, dass erfolgreiche Musiker wie Ed Sheeran oder James Bay am Album mitgewerkelt haben.

 

Otto Normal - Lava [EP]Künstler: Otto Normal
Albumname: Lava [EP]
VÖ: 22.11.2019

“Lasst uns das Leben nehmen!” – Diese Zeile aus dem Refrain von “Optimist” schreckt auf. Otto Normal schieben aber sofort ein “So wie es ist!” hinterher und zeigen damit, dass sie wirklich Optimisten sind. Politisch sind die Freiburger jedenfalls auf der richtigen Seite unterwegs, was mehrfach deutlich anklingt. “Boom Boom Bäng” beschäftigt sich mit Alltag und Terror und man kommt nicht umhin, Kraftklub als Referenz zu erwähnen. Die EP endet dann auch standesgemäß mit einem Instrumentengewitter auf “Genesis”.

 

Lady Antebellum - OceanKünstler: Lady Antebellum
Albumname: Ocean
VÖ: 15.11.2019

Die Countryband Lady Antebellum ist sehr produktiv: “Ocean” ist das siebte Studio-Album seit 2008. Dabei bleibt sie ihrem Stil treu und erinnert in den besten Momenten an die Common Linnets. Besonders schön ist das Wechselspiel zwischen Männer- und Frauenstimme. Einzig “On A Night Like This” erweist sich als viel zu kitschig.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Westlife, Otto Normal und Lady Antebellum kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.