13. Oktober 2015

EXTRA: a-ha – The Blood That Moves The Body (bisher unveröffentlichte Demoversion)

a-ha haben gerade ihr Comeback-Album “Cast in Steel” auf den Markt gebracht. Aber auch aus der Vergangenheit sind noch viele Stücke übrig, die die drei Norweger nun präsentieren. So erscheinen am 23. Oktober die Deluxe Editionen von “Stay On These Roads” (1988), “East Of The Sun, West Of The Moon” (1990) und “Memorial Beach” (1993) – und damit knapp 50 bislang unveröffentlichte Tracks.

Einen davon gibt es jetzt schon hier zu hören: die Demoversion von “The Blood That Moves The Body”.

4. September 2015

CD-REVIEW: a-ha – Cast in Steel

a-ha - Cast in Steel“Ending on a high note – the final concert” – deutlicher als mit ihrem Abschiedsalbum von 2011 konnten es a-ha nicht machen. Monatelang waren die drei Norweger auf ihrer letzten Tour unterwegs, dann löste sich die Band auf. Vier Jahre später entpuppt sich diese Inszenierung als Etikettenschwindel. Mit dem Album “Cast in Steel” gibt es das überraschende Comeback.

(mehr …)

12. April 2012

CD-REVIEW: Morten Harket – Out Of My Hands

Wo a-ha draufsteht…

Morten Harket - Out Of My HandsMorten Harket? Das ist doch dieser gutaussehende Sänger von a-ha? Ja, genau, das ist er. Und er legt auch nach dem Ende der Band keinen Wert darauf, seine Vergangenheit zu verleugnen.

(mehr …)

6. April 2011

CD-REVIEW: a-ha – Ending On A High Note

Wenn es am schönsten ist

a-ha - Ending On A High NoteAm 4. Dezember 2010 ging eine Ära zuende. Morten Harket, Magne Furuholmen und Paal Waaktaar-Savoy, besser bekannt als a-ha, gaben nach 25 Bandjahren in ihrer Heimatstadt Oslo ihr letztes Konzert. Klar, dass Kameras und Mikrofone mitliefen. Deshalb gibt es nun unter anderem eine CD, die den letzten a-ha-Abend in gut 70 Minuten zusammenfasst.

(mehr …)

5. August 2010

CD-REVIEW: a-ha – 25

Der finale Abgesang

a-ha - 25Seit 1985 sind sie erfolgreich unterwegs, im Dezember 2010 soll Schluss sein – nach insgesamt 25 Jahren. Da liegt es nahe, dass a-ha ihr letztes Album schlicht und einfach “25” nennen. Wirklich neu ist auf diesem Album allerdings nur die Abschlusssingle “Butterfly, Butterfly (The Last Hurrah)”, die restlichen 38 Songs sind eine Zeitreise durch die Erfolgsgeschichte der drei Norweger um Sänger Morten Harket.

(mehr …)

11. Juni 2009

CD-REVIEW: a-ha – Foot Of The Mountain

Zurück in die Zukunft

a-ha - Foot Of The MountainEin Blick in die Single-Charts birgt dieser Tage eine angenehme Überraschung: Zwischen gehypten Super- und/oder Teenie-Stars finden sich dort nämlich auch a-ha. In den 80ern selbst Zielobjekt der Zahnspangen-tragenden Begierde, sind die drei Norweger mittlerweile alle gesetzte Familienväter.

(mehr …)