28. August 2017

NEWSFLASH: Brett Anderson, Wanda, King Krule und mehr

Suede

In unserer News-Rubrik berichten wir regelmäßig über Neuveröffentlichungen, Tourdaten und sonstige Dinge, die die Musikwelt und die Künstler gerade bewegen. Dieses Mal mit Brett Anderson von Suede, Wanda, King Krule, Gloria und den deutschen Single-Charts.

(mehr …)

17. Februar 2017

NEWSFLASH: Sophia, Judith Holofernes, Max Prosa und mehr

Sophia

In unserer News-Rubrik berichten wir regelmäßig über Neuveröffentlichungen, Tourdaten und sonstige Dinge, die die Musikwelt und die Künstler gerade bewegen. Dieses Mal unter anderem mit Sophia, Judith Holofernes, Max Prosa, Levina, Brett Anderson, Tim Kamrad und Manchester Snow.

(mehr …)

21. Januar 2016

CD-REVIEW: Suede – Night Thoughts

Suede

Ungewöhnliches Konzept

Vor fast genau drei Jahren wagten die Britpopper von Suede mit “Bloodsports” ein Comeback. Dass das keine Eintagsfliege war, untermauern sie nun mit dem neuen Album „Night Thoughts“. Es kann zwar nicht mit seinem Vorgänger mithalten, beinhaltet aber trotzdem spannende Songs.

(mehr …)

14. März 2013

CD-REVIEW: Suede – Bloosports

Endlich!

Suede - BloosportsDa ist das Ding! „Bloodsports“, das neue Album von Suede, steht endlich in den Läden. 2010 hatten sich die Britpopper um Brett Anderson für ein Comeback-Konzert zusammengefunden, es folgten weitere Live-Auftritte. Und immer wieder kokettierte der Fünfer mit einem neuen Album, für das er sich aber Zeit lassen wollte.

(mehr …)

1. Juli 2011

CD-REVIEW: Suede – A New Morning [Deluxe Edition]

Teil 5: Der Abgesang

Suede - A New MorningAnfang des neuen Jahrzehnts hatten sich Suede, in den Neunzigern noch Helden ihrer Generation, endgültig verzettelt. Im öffentlichen Druck und vor allem im Kampf mit sich selbst. Herausgekommen ist mit „A New Morning“ das unbestritten schlechteste der fünf Suede-Alben, gefolgt von der Auflösung der Band.

(mehr …)

24. Juni 2011

CD-REVIEW: Suede – Head Music [Deluxe Edition]

Teil 4: Der Absturz

Suede - Head MusicNachdem sie sich mit „Coming Up“ noch einmal freigeschwommen hatten, standen Suede vor einer schwierigen Phase. Die Plattenfirma wollte den kommerziellen Erfolg wiederholen, die Band hatte hingegen mit sich selbst zu kämpfen – vor allem mit Brett Andersons Drogensucht. „Head Music“ war daher im Jahr 1999 nicht allzu überraschend der Anfang vom Ende für Suede.

(mehr …)