25. Februar 2016

CD-REVIEW: Ella Endlich – Träume auf Asphalt

Ella Endlich

Mit langem Atem

Ella Endlich ist im Showgeschäft keine Unbekannte: Unter dem Namen Junia war sie um die Jahrtausendwende ein Teeniestar, vor einigen Jahren kam sie mit „Küss mich, halt mich, lieb mich“ zum Aschenbrödel-Film in die Charts. Jetzt will sie mit ihrem neuen Album „Träume auf Asphalt“ und der Teilnahme am ESC-Vorentscheid richtig durchstarten.

(mehr …)