7. September 2016

FRAGEBOGEN: Sivert Höyem

Sivert Höyem

In der Rubrik „Fragebogen“ beantworten Künstler insgesamt 15 Fragen rund um das Thema Musik. Zudem erhalten sie eine weitere Aufgabe: Ein musikbezogenes Foto aufnehmen oder mit einem Bleistift etwas malen oder schreiben. Dieses Mal mit Sänger Sivert Höyem.

*** Click here for the english version ***

(mehr …)

25. Januar 2016

CD-REVIEW: Sivert Höyem – Lioness

Sivert Höyem

Traumwandlerisch stark

Sivert Höyem zieht mit Madrugada gleich: „Lioness“ ist sein insgesamt fünftes Album – exakt so viele hatte seine ehemalige Band bis zur Auflösung 2008 hervorgebracht. Als Solokünstler hat Höyem jedoch nicht an Qualität eingebüßt, wie er einmal mehr beweist.

(mehr …)

22. Dezember 2015

FOTOGALERIE: Sivert Höyem (Porträt)

Sivert Höyem Porträtfotos

Bilder vom Shooting in Frankfurt

Sivert Höyem, ehemaliger Sänger der norwegischen Band Madrugada, ist seit einigen Jahren als Solokünstler unterwegs. Im Dezember spielte er im Vorprogramm von Katzenjammer. Im Rahmen des Auftritts in der Jahrhunderthalle in Frankfurt am 19. Dezember 2015 entstand diese Reihe von Porträt-Fotos, aufgenommen von Katja Lenz.

(mehr …)

21. Dezember 2015

KONZERT-REVIEW: Katzenjammer & Sivert Höyem – Frankfurt, 19.12.2015

Katzenjammer live in Frankfurt

Zwei wilde Stunden

„Pop/Folk/Halligalli“ – mit diesen Schlagworten kündigen die Veranstalter Katzenjammer in der Jahrhunderthalle in Frankfurt an. Und versprechen nicht zuviel: Die vier Mädels sorgen auf der Bühne für ordentlich Alarm. Ganz im Gegensatz zu Supportact Sivert Höyem, der ein reines Akustik-Set spielt.

(mehr …)

13. Mai 2011

CD-REVIEW: Madrugada – The Nightly Disease [Deluxe Edition]

Vermächtnis

Madrugada - The Nightly Disease„Great band, great songs, great performance, great individuals“, schreibt Produzent John Agnello zur neuen Deluxe Edition von Madrugadas „The Nightly Disease“. Auch sonst lässt Agnello in seinen Linernotes kaum ein Superlativ aus, wenn er seine Arbeit mit der norwegischen Rockband beschreibt.

(mehr …)

27. August 2010

CD-REVIEW: Madrugada – Industrial Silence [Deluxe Edition]

Neuauflage eines großen Debüts

Madrugada - Industrial SilenceMit Debütalben ist das ja immer so eine Sache. Zehn Jahre danach kann das Erstlingswerk einer Band schon mal peinlich sein oder – bei allzu gefeierten CDs – überholt und abgenudelt. Und dann gibt es einige wenige, die alles überstrahlen. „Industrial Silence“ von Madrugada ist so eins. Im Jahr 2000 veröffentlichten die Norweger, damals zu viert und seit einigen Jahren gemeinsam unterwegs, ihr Debüt, das sie sofort auf die Nummer eins katapultierte und ihnen den Ruf einbracht, der beste Rockexport ihres Landes zu sein.

(mehr …)