11. Januar 2016

EXTRA: Musiker-Kollegen trauern um David Bowie

David Bowie ist tot –  diese Nachricht erschütterte am Morgen des 11. Januar 2016 die Musikwelt. Musiker-Kollegen drückten ihre Trauer auf ganz unterschiedliche Weise im Netz aus. Wir haben Reaktionen gesammelt. Unter anderem dabei: Glen Hansard, Suede, The Charlatans, Noel Gallagher und a-ha.

(mehr …)

14. März 2013

CD-REVIEW: Suede – Bloosports

Endlich!

Suede - BloosportsDa ist das Ding! “Bloodsports”, das neue Album von Suede, steht endlich in den Läden. 2010 hatten sich die Britpopper um Brett Anderson für ein Comeback-Konzert zusammengefunden, es folgten weitere Live-Auftritte. Und immer wieder kokettierte der Fünfer mit einem neuen Album, für das er sich aber Zeit lassen wollte.

(mehr …)

1. Juli 2011

CD-REVIEW: Suede – A New Morning [Deluxe Edition]

Teil 5: Der Abgesang

Suede - A New MorningAnfang des neuen Jahrzehnts hatten sich Suede, in den Neunzigern noch Helden ihrer Generation, endgültig verzettelt. Im öffentlichen Druck und vor allem im Kampf mit sich selbst. Herausgekommen ist mit “A New Morning” das unbestritten schlechteste der fünf Suede-Alben, gefolgt von der Auflösung der Band.

(mehr …)

24. Juni 2011

CD-REVIEW: Suede – Head Music [Deluxe Edition]

Teil 4: Der Absturz

Suede - Head MusicNachdem sie sich mit “Coming Up” noch einmal freigeschwommen hatten, standen Suede vor einer schwierigen Phase. Die Plattenfirma wollte den kommerziellen Erfolg wiederholen, die Band hatte hingegen mit sich selbst zu kämpfen – vor allem mit Brett Andersons Drogensucht. “Head Music” war daher im Jahr 1999 nicht allzu überraschend der Anfang vom Ende für Suede.

(mehr …)

17. Juni 2011

CD-REVIEW: Suede – Coming Up [Deluxe Edition]

Teil 3: Die Überraschung

Suede - Coming UpDie Luft war eigentlich raus: Nach den ersten beiden Erfolgsalben “Suede” und “Dog Man Star” schien die neue Britpop-Sensation Suede bereits an ihrem Ende angelangt, als Gitarrist Bernard Butler ausgestiegen war. Doch Frontmann Brett Anderson glaubte an die Band und holte mit Keyboarder Neil Codling und Gitarrist Richard Oakes zwei neue Musiker an Bord. Am Ende stand ein Erfolg, mit dem kaum noch jemand gerechnet hatte: “Coming Up” (1996) stieg in England direkt auf Nummer Eins und enthielt fünf Top-Ten-Singles.

(mehr …)

9. Juni 2011

CD-REVIEW: Suede – Dog Man Star [Deluxe Edition]

Teil 2: Der Höhepunkt

Suede - Dog Man StarDie Schlüsselszene zu “Dog Man Star” von Suede spielt sich in einem für die Deluxe-Edition gedrehten Video auf der Bonus-DVD ab. “Lasst uns über ‘Dog Man Star’ reden”, sagt der Interviewer, der mit Brett Anderson und Bernard Butler in einem Studio sitzt. In diesem Moment steht Bernard auf, als würde er den Raum verlassen wollen. Eine Anspielung darauf, dass man sich noch vor der Veröffentlichung von “Dog Man Star” im Streit getrennt hatte. 17 Jahre später können alle darüber lachen, Bernard setzt sich wieder hin und die beiden plaudern über die Entstehung des Albums. Der Streit, um den sich in Suede-Fankreisen noch immer Mythen ranken, bleibt danach unerwähnt.

(mehr …)