7. März 2019

CD-REVIEW: Madison Violet – Everything’s Shifting

Madison Violet sind im Prinzip der Prototyp einer Liveband. Trotzdem versuchen es die beiden Kanadierinnen nun mal wieder mit einem Album.

Madison Violet

Laut eigenen Angaben spielen Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac rund 200 Shows pro Jahr – eine unglaublich hohe Zahl. Kein Wunder, dass Studio-Aufnahmen in ihrer nun schon 20-jährigen Karriere vergleichsweise selten sind. “Everything’s Shifting” ist erst das sechste reguläre Album, elf Songs sind darauf zu finden.

Dabei kann es sich durchaus hören lassen. Die beiden Sängerinnen sind mal zweistimmig und mal abwechselnd unterwegs, es ergeben sich schöne Duette im Folk-Stil. Zu dem sind sie zum Glück wieder zurückgekehrt, nachdem es vor fünf Jahren auf “Year Of The Horse” einen Ausflug zu Electro-Sounds und Dance-Beats gegeben hatte.

“Sight Of The Sun” ist ein schöner, würdiger Opener. “Heart Worth Fixing” ist ruhig und einfühlsam und “Mama Told Me” kann man sich richtig gut in der Live-Situation vorstellen.

Zwischendurch verkommt “Everything’s Shifting” aber auch mal zur Hintergrundmusik: nie schlecht oder nervig, aber eben auch keine Songs, die die Zuhörer fesseln und die nachhaltig im Gedächtnis bleiben. Dazu fehlt, obwohl sich auch mal Streicher und das Piano einbringen dürfen, auf lange Sicht etwas die Abwechslung.

Der Titeltrack fällt dagegen enttäuschend aus und so ganz können Madison Violet auf Albumlänge dann doch nicht überzeugen. Live werden sie das aber umso mehr tun, wenn sie bald wieder in Deutschland auf Tour sind – ganz sicher. Und jetzt schnell on the road mit den Songs, Mädels!

 

Albuminfos Madison Violet – Everything’s Shifting

Madison Violet - Everything's ShiftingKünstler: Madison Violet
Albumname: Everything’s Shifting
VÖ: 08.03.2019
Label: Big Lake Music
madisonviolet.com

 

Fotos: Promo

 

“Everything’s Shifting” von Madison Violet kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.