15. April 2016

CD-REVIEW: The Subways – Acoustic Adventures At YFE Studios [EP]

The Subways

Zurück zum Originalzustand

Subways-Sänger Billy Lunn hat sich einen großen Traum erfüllt:  Sein neues Tonstudio YFE Studios. Um das gebührend zu feiern, hat er direkt eine Akustik-EP aufgenommen.

Darauf zu finden sind drei entschleunigte, nur auf Gitarre und Gesang runtergebrochene Stücke von The Subways sowie zwei Coversongs: „Heartbeat“ von Annie und „Risk“ von den Deftones. Vor allem ersteres sticht heraus. Aus dem süßlichen Popsong der norwegischen Sängerin wird ein interessant reduziertes, wunderschönes Akustik-Stück.

Aber auch die eigenen Songs werden komplett neu präsentiert: „Ich liebe es, unsere Songs auf ihren Originalzustand zurückzubringen“, sagt Lunn, der erklärt, dass die meisten Subways-Stücke aus eben solchen Akustik-Experimenten überhaupt erst entstehen.

„Ich hoffe ihr genießt das Hören genauso wie ich das Aufnehmen genossen habe“, so Lunn. Das ist auf diesem schönen, wenn auch nur 15 Minuten langen Akustik-Album kein Problem. Und die Aufnahmen in den YFE Studios haben ja gerade erst angefangen.

The Subways - Acoustic Adventures At YFE StudiosKünstler: The Subways
Albumname: Acoustic Adventures At YFE Studios [EP]
VÖ: 15.04.2016
Label: ferryhouse productions
thesubways.net

 

Fotos: Joy Dana Photography und Promo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.