27. Januar 2016

CD-REVIEW: Turin Brakes – Lost Property

Turin Brakes

Ruhige Rettung

Die Turin Brakes bestehen seit über 15 Jahren und laufen doch immer wieder Gefahr, unter dem Radar der Musikfans durchzurutschen. Dabei liefern sie mit „Lost Property“ erneut wunderschönen Folkpop.

Ruhig geht es zu auf dem inzwischen siebten Studioalbum der Londoner. Die Gitarren stehen im Vordergrund, immer wieder umschmeichelt von wunderbarem Gesang.

Das gilt besonders für die erste Single „Keep Me Around“, deren Schönheit sich sofort entfaltet. Die restlichen Songs auf „Lost Property“ brauchen gelegentlich etwas länger und wachsen bei mehrmaligem Hören noch einmal deutlich.

Das Album ist monoton, aber alles andere als langweilig. Wer in den vergangenen Jahren die Common Linnets für sich entdeckt hat, müsste die Turin Brakes längst lieben.

Eine interessante Ausnahme auf einem in sich sehr stimmigen Album bildet „Brighter Than The Dark“: Der Song ist der intensivste auf „Lost Property“, er spielt mit Tempowechseln und stockender Musik und baut Klatschelemente ein. Aber auch das gelingt den Turin Brakes hervorragend.

„Save You“ hat dann sogar ein Mantra parat: „Time will save you, you don’t need to save yourself.“ Oder man lässt sich einfach von diesem Album der Turin Brakes retten.

Turin Brakes - Lost PropertyKünstler: Turin Brakes
Albumname: Lost Property
VÖ: 29.01.2016
Label: Cooking Vinyl
turinbrakes.com

 

Fotos: Ben Gold & Promo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.