9. August 2018

FRAGEBOGEN: Rivoid

In der Rubrik „Fragebogen“ beantworten Künstler insgesamt 15 Fragen rund um das Thema Musik. Zudem erhalten sie eine weitere Aufgabe: Ein musikbezogenes Foto aufnehmen oder mit einem Bleistift etwas malen oder schreiben. Dieses Mal mit Musiker Marc Rivoid.

Rivoid

Erste CD: Eine meine ersten CDs, die ich damals rauf und runter gehört habe, war das Album “4 gewinnt” der Fantastischen Vier. Mein Musikgeschmack ist zwar heute sehr vielfältig, HipHop hat jedoch, auch dank diesem Album, noch immer einen hohen Stellenwert in meiner Sammlung.

Erstes Konzert: Mein erster Konzertbesuch ist verdammt lange her. Vermutlich war es der Auftritt der “Die Pilzen” in irgendeinem Berliner Club zum Ende der 90er Jahre.

Früheste Kindheitserinnerung, die etwas mit Musik zu tun hat: Ich mochte damals den Musikunterricht in der Schule sehr und war ein begeisterter Sänger. Dann wurde ich Erwachsen und der Stimmbruch kam dazwischen. Zeitweise war nur noch ein Krächzen möglich. Vielleicht wäre ich sonst heute Sänger geworden.

Aktueller Lieblingssong: “Bologna”, gesungen von Annett Louisan auf ihrem Album “Berlin, Kapstadt, Prag”.

Peinlichster Lieblingssong: “Tonight” von den New Kids on the Block

Eigener Lieblingssong: Definitiv “Deep Dive”, die erste Single, die ich im letzten Jahr veröffentlicht habe.

Lieblingssongzeile: “Ein Fuchs muss tun was ein Fuchs tun muss” – “Füchse” – Beginner

Bestes Konzert: Das beste Konzert war das Konzert von “Max Herre” in Berlin. Ich kann gar nicht mehr genau sagen in welchem Jahr das war. Das beste Event, das ich bisher besucht habe, war die Mayday 1994 in der Berliner Deutschlandhalle.

Schlechtestes Konzert: Ich kann nicht sagen, dass ich jemals ein Konzert als wirklich schlecht empfunden habe.

Bestes eigenes Konzert: Als Produzent für elektronische Musik ist es mit eigenen Konzerten etwas schwierig. Showmäßig an Knöpfen von nicht angeschlossenen Synthesizern drehen ist nicht so wirklich mein Fall, für alles weitere gibt es zwar viele Ideen und Pläne in meinem Kopf, jedoch ist noch nichts davon konkret.

Vinyl, CD oder mp3? Die CD ist in meinen Augen tot und das klassische MP3-Archiv ist bereits beim Endverbraucher am Sterben, seit es Streaming gibt. Von allen drei Formaten würde ich im Zweifel immer Vinyl bevorzugen.

Download oder Stream? Stream

Clubkonzert oder Festival? Ich liebe Clubs.

Drei Songs, die auf meinem Mixtape nicht fehlen dürfen:

Behind the Wheel – Depeche Mode
Kopfnicker – Massive Töne
Heartbeat – Nneka

Welches Album ich auf keinen Fall mit auf eine einsame Insel nehme: Das schwarze Fotoalbum mit dem silbernen Knopf. Dieser Sido-Titel lief damals so oft im Radio, dass es irgendwann nur noch nervig war.

Rivoid

 

Weitere Informationen über Rivoid

Homepage
Facebook

Alle Artikel aus der Rubrik „Fragebogen“ im Überblick.

Fotos: Promo

 

Musik von Rivoid kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.