6. September 2018

SCHNELLDURCHLAUF (183): Alvaro Soler, Per Gessle, Satellite Stories

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit Sommermusik von Alvaro Soler, einem neuen Solo-Werk von Per Gessle und dem Abschiedsalbum von Satellite Stories.

 

Alvaro Soler - Mar De ColoresKünstler: Alvaro Soler
Albumname: Mar De Colores
VÖ: 07.09.2018

Da kommt Alvaro Soler aber ganz schön spät: Der Sommer ist so gut wie vorbei und erst jetzt erscheint “Mar De Colores” (“Meer aus Farben”). Seine spanischen Gute-Laune-Songs sind okay, wenn auch nicht immer allzu tiefsinnig. Wer sich das Urlaubsfeeling im Herbst noch mal zurückholen möchte, ist hier auf jeden Fall richtig.

 

Per Gessle - Small Town TalkKünstler: Per Gessle
Albumname: Small Town Talk
VÖ: 07.09.2018

Per Gessle, eine Hälfte und Songschreiber von Roxette, ist mal wieder solo unterwegs. Dieses Mal hat er sich mit schwedischen und amerikanischen Musikern zusammengetan und in Nashville sein neues Werk “Small Town Talk” aufgenommen. Seine Stimme erkennt man einfach immer wieder. Häufig dabei ist Kollegin Helena Josefsson, beim Titeltrack taucht sogar Nick Lowe auf. Manchmal ist der Sound an sich dann aber doch etwas zu provinziell geraten.

 

Satellite Stories - Cut Out The LightsKünstler: Satellite Stories
Albumname: Cut Out The Lights
VÖ: 07.09.2018

Nach zehn Jahren Bandgeschichte machen Satellite Stories Schluss, ihr fünftes Album ist auch ihr letztes. Und “Cut Out The Lights” erweist sich als würdig. Es ist durchgehend schön und souverän, ganz am Ende gibt es sogar noch einen sympathisch-schmissigen Bonus-Track. Nach einigen Abschiedsshows im Oktober wird es dann wirklich vorbei sein mit Satellite Stories. Schade.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick.

 

Musik von Alvaro Soler, Per Gessle und Satellite Stories kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.