18. März 2016

SCHNELLDURCHLAUF (16): Kakkmaddafakka, Heimatt, AnnenMayKantereit

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit den Live-Königen von Kakkmaddafakka, dem norwegischen Songwriter Heimatt und den Senkrechtstartern von AnnenMayKantereit.

Kakkmaddafakka - KMFKünstler: Kakkmaddafakka
Albumname: KMF
VÖ: 18.03.2016

Seltsam zahnloses Album der Norweger, die ihre Qualitäten ohnehin viel eher bei Live-Auftritten haben. Dennoch enttäuschend, dass sie ihre übersprudelnde Energie nicht mal mehr im Ansatz auf Platte bringen.

 

Heimat - With You I Will DanceKünstler: Heimatt
Albumname: With You I Will Dance All the Way Through the Night. I Will Tie Your Hands and Go Blind. If You Just Let Me.
VÖ: 18.03.2016

Ja, das Album heißt wirklich so. Wenn sich das Erstaunen über den ungewöhnlichen Namen gelegt hat, stellt man fest, dass der norwegische Singer/Songwriter Magnus Grilstad ein wunderbares Debütalbum auf die Beine gestellt hat. Vergleichbar ist seine Musik etwa mit der seiner Landsmänner von Minor Majority.

 

AnnenMayKantereit - Alles nix KonkretesKünstler: AnnenMayKanterei
Albumname: Alles nix Konkretes
VÖ: 18.03.2016

Mit so vielen Vorschusslorbeeren ist lange niemand mehr gestartet: Das Album “Alles nix Konkretes” von AnnenMayKantereit wurde lange erwartet und enttäuscht nicht. Inhaltlich ist das Debüt zwar nicht besonders vielfältig – es geht um kaputte Beziehungen und das Nichts-auf-die-Kette-Kriegen – aber vermutlich ist genau das das Erfolgsrezept des Kölner Quartetts.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.