23. März 2016

SCHNELLDURCHLAUF (17): Heidi Marie Vestrheim, Mieke Miami, Juri

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit der Norwegerin Heidi Marie Vestrheim, einem Waldspaziergang mit Mieke Miami und den Deutschpop-Poeten von Juri.

Heidi Marie Vestrheim - Black ForestKünstler: Heidi Marie Vestrheim
Albumname: Black Forest
VÖ: 18.03.2016

Irgendwo zwischen Ane Brun und Dido pendelt sich das vierte Studioalbum “Black Forest” von Heidi Marie Vestrheim ein. Zwei harte Jahre, die die Norwegerin zur Fertigstellung gebraucht hat, haben sich absolut gelohnt. Bester Song: “Who’s To Blame”.

 

Mieke Miami - In The Old ForestKünstler: Mieke Miami
Albumname: In The Old Forest
VÖ: 25.03.2016

Ein Debütalbum wie ein Waldspaziergang im Frühling: “In The Old Forest” von der in Berlin lebenden Sängerin Mieke Miami ist sehr bedächtig und atmosphärisch gehalten. Nur “All Over” bricht ein bisschen aus, was dem sehr stimmungsvollen Album aber keinen Abbruch tut.

 

Juri - NeopopKünstler: Juri
Albumname: Neopop [EP]
VÖ: 18.03.2016

Das Duo Juri macht nachdenklichen Deutschpop und hat diesen jetzt in eine EP gegossen. Während die meisten Songs eher beliebig sind, trifft einen das emotionale “Brüder” wie ein Schlag in die Magengrube.

 

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.