3. Oktober 2019

SCHNELLDURCHLAUF (249): The Darkness, Ivan & Alyosha, Wallis Bird

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit überholten The Darkness, sympathischem Sound Ivan & Alyosha und viel Energie von Wallis Bird.

 

The Darkness - Easter Is CancelledKünstler: The Darkness
Albumname: Easter Is Cancelled
VÖ: 04.10.2019

Ja, The Darkness sind tatsächlich immer noch da. Ihr Sound ist allerdings kaum noch richtig druckvoll und wirkt doch sehr aus der Zeit gefallen. Auf “Easter Is Cancelled” überzeugt wenn dann der Opener “Rock and Roll Deserves To Die”. Das ist immerhin noch eine deutliche Ansage, allzu viel folgt auf dem Album aber nicht. Leider.

 

Ivan & Alyosha - Everybody BreaksKünstler: Ivan & Alyosha
Albumname: Everybody Breaks
VÖ: 04.10.2019

Ivan & Alyosha sind schon seit über zehn Jahren im Business unterwegs. Nun ergänzen sie ihre Diskografie um die EP “Everybody Breaks”. Sie startet mit positivem und sympathischem Popsound im Titeltrack und nimmt später eine etwas melancholischere Ausfahrt (“Hit The Floor”). Noch ein bisschen Angeberwissen: Bei Ivan & Alyosha handelt es sich nicht um ein Duo, sondern um eine fünfköpfige Band.

 

Wallis Bird - WOMANKünstler: Wallis Bird
Albumname: WOMAN
VÖ: 27.09.2019

Von Wallis Bird wurde uns eine “ergreifende Platte voller Liebe, Seele und Empathie” versprochen. Und genau das hat sie mit “WOMAN” geschafft: Auf dem Album sticht vor allem auch die Power der in Berlin lebenden Irin hervor, die elf Songs sind durchgehend stark. Mit “Repeal” gibt es zum Schluss noch ein Gesamtkunstwerk als Track. Gelungen.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von The Darkness, Ivan & Alyosha und Wallis Bird kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.