29. Januar 2020

SCHNELLDURCHLAUF (269): Twin Atlantic, Gengahr, The Big Moon

In der losen Rubrik “Schnelldurchlauf” werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit den inspirierten Twin Atlantic, den geadelten Gengahr und dem Zweitwerk von The Big Moon.

 

Twin Atlantic - PowerKünstler: Twin Atlantic
Albumname: Power
VÖ: 24.01.2020

“Farben, Stimmungen, Erinnerung” – das sollen die Inspirationsquellen von Twin Atlantic für ihr viertes Studio-Album gewesen sein. Der Titel “Power” ist Programm, es gibt durchgehend starken Indie-Rock zu hören. Entstanden ist er übrigens in Eigenproduktion im Studio der Band im heimischen Glasgow. Besonders stechen “Ultraviolet Truth” und das düstere “Messiah” hervor.

 

Gengahr - SanctuaryKünstler: Gengahr
Albumname: Sanctuary
VÖ: 31.01.2020

Gengahr sind bereits vor dem Erscheinen ihres Albums “Sanctuary” geadelt worden: Ihr Song “Heavenly Maybe” wurde in den offiziellen Soundtrack des Spiels Pro Evolution Soccer 2020 aufgenommen. Wie das gesamte Album klingt er herrlich frisch. Trotz aller Sound-Tüfteleien fehlt “Sanctuary” am Ende aber doch das wirklich Aufregende.

 

The Big Moon - Walking Like We DoKünstler: The Big Moon
Albumname: Walking Like We Do
VÖ: 10.01.2020

“Walking Like We Do” ist das Zweitwerk der Band The Big Moon und zeigt das Quartett sehr vielfältig. Die elf Songs sind zumeist poppig-verspielt und überzeugen durchgehend. Die Band schaltet auch mal einen Gang zurück (“Waves”), es gibt aber auch leichte Kost (“Take A Piece”). Kann man so machen.

Alle Artikel aus der Rubrik “Schnelldurchlauf” im Überblick

 

Musik von Twin Atlantic, Gengahr und The Big Moon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.