21. April 2017

VINYL-REVIEW: Abay – Conversions Vol. 1

Abay

Cover me

Ja, auch sowas gibt es inzwischen: Bemusterungen zu Veröffentlichungen am Record Store Day. Aber Aydo Abay und seine Band geben sich auch nicht mit lauen Album-Aufgüssen zufrieden und haben sich zum RSD etwas Besonderes einfallen lassen.

„Conversions Vol. 1“ heißt die 10-Inch, die es am 22. April in teilnehmenden Plattenläden zu kaufen gibt und die auf 500 Stück limitiert ist. Darauf zu finden sind sechs Songs. Der Clue: Fünf von ihnen sind nicht von Abay, sondern Cover-Versionen anderer Bands.

Die Liste der gecoverten Bands liest sich so: Scooter, Abba, Massive Attack, Thrice und The XX. Und ja, Abay schafft es, sogar aus Scooter sowas wie Musik zu machen. Seine Version von „Always Hardcore“ ist dabei erstaunlich und angenehm sanft geraten.

Aus „I Have A Dream“ holt der ehemalige Blackmail-Sänger die Melancholie raus, die Abba seinerzeit immer nur sehr unterschwellig zur Schau stellten. „Paradise Circus“ (im Original von Massive Attack) klingt, als sei es schon immer von Abay gewesen.

„All The World Is Mad“ (Thrice) wird die Hektik genommen und stattdessen reichlich Spannung aufgebaut. Und „Angels“ von The XX bekommt von Abay ein unglaublich kraftvolles Ende verpasst.

Der letzte Song im Bunde ist dann aber doch ein Original: „Into The Sun“, vor einigen Jahren schon als Single veröffentlicht, bekommt einen neuen, instrumentalen Anstrich.

Abay sagt dazu: „Auf ‚Conversions Vol. 1‘ sind nun alle Neuinterpretationen von Abay zu finden, die wir in den letzten Jahren aufgenommen haben. ‚Paradise Circus‘, ‚Always Hardcore‘ und ‚I Have A Dream‘ sind uns zugeflogen, „Angels‘ war ein ‚Auftrag‘, ‚Into The Sun‘ hat uns Lambert geschenkt und ‚All The World Is Mad‘ musste gemacht werden. Ein guter Schnitt, wie ich finde.“

Mit Sicherheit ist „Conversions Vol. 1“ eines der spannendsten Releases beim diesjährigen Record Store Day. Und wer kein Exemplar ergattern kann oder sich den Trubel nicht antun will: Zum Download gibt es die Songs natürlich auch.

 

Albuminfos Abay – Conversions Vol. 1

Abay - Conversions Vol 1Künstler: Abay
Albumname: Conversions Vol. 1
VÖ: 21.04.2017 (Download) / 22.04.2017 (Record Store Day)
Label: Unter Schafen Records
abay.me

 

Fotos: Christian Faustus und Promo

 

„Conversions Vol. 1“ kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.