3. November 2016

CD-REVIEW: Robbie Williams – The Heavy Entertainment Show

Robbie Williams

Der ewige Entertainer

Die vergangenen acht Soloalben von Robbie Williams sind allesamt auf Platz 1 der deutschen Charts eingestiegen. Die folgende Prognose fällt deshalb nicht schwer: Auch “The Heavy Entertainment Show” wird sich sofort an die Spitze setzen.

“Welcome to the heavy entertainment show”, frohlockt der ewige Entertainer gleich zu Beginn des neuen Albums. Und damit weiß man sofort, was Sache ist. Denn die neuen Songs warten allesamt nur auf die große Bühne. Robbie Williams bezeichnet sich derweil gewohnt bescheiden als “Retter” und “Vulkan, der kurz vor dem Ausbruch steht”.

Mit der ersten Single “Party Like A Russian” zeigt er dann auch direkt, wohin es mit dem neuen Werk wieder gehen soll: viel Druck, recht plumper Text (“Party like a russion, end of discussion”), Ohrwurmmelodie, protzig-provozierendes Video – der perfekte Hit.

Selbst einen Song über Selbstzweifel (“Mixed Signals”) verpackt der inzwischen 42-Jährige in stadiontauglichen Sound, bevor er bei “Love My Life” nahezu selbstverliebt unterwegs ist: “I am powerful, I am beautiful, I am free, I am wonderful, I am magical, I am me.”

Nicht alle weiteren Songs auf “The Heavy Entertainment Show” schreien nach einer Single-Veröffentlichung, aber die “Let Me Entertain You”-Attitüde quillt Robbie Williams wie gewohnt aus allen Poren. Mit “Motherfucker” kommt er zudem noch britisch-rotzig daher.

Bei “Pretty Woman” wird Williams, der 2013 zuletzt mit einem Swing-Album von sich reden machte, zum Schürzenjäger auf Testosteron. “Hotel Crazy” wird anschließend durch Bläser-Begleitung besonders, bei “Sensational” gibt es Unterstützung von Sänger Rufus Wainwright.

Und so ist “The Heavy Entertainment Show” ein sehr dichtes und feierwütiges Werk, das regelrecht nach Aufmerksamkeit schreit. Auch wenn er das im “Rock DJ”-Video einst versuchte: Robbie Williams kann eben nicht aus seiner Haut.

Übrigens: Die Deluxe Edition enthält weitere fünf Songs, die das Bild komplettieren – mehr aber auch nicht. Und dann wäre da noch “Marry Me” und der gruslige Gedanke, dass sich zu dieser schmalzigen Nummer tatsächlich Menschen verloben. Das muss nun wirklich nicht sein.

Albuminfos Robbie Williams – The Heavy Entertainment Show

Robbie Williams - The Heavy Entertainment ShowKünstler: Robbie Williams
Albumname: The Heavy Entertainment Show
VÖ: 04.11.2016
Label: Sony Music
robbiewilliams.com

 

Fotos: Sony Music