18. Februar 2021

CD-REVIEW: Smith & Burrows – Only Smith & Burrows Is Good Enough

Smith & Burrows waren einst ein Dream-Team für ein Album. Jetzt haben sie erneut zusammen Musik aufgenommen, können aber nicht an die alte Qualität anknüpfen.

Smith & Burrows

Denn “Funny Looking Angels” von 2011 war schlicht ein Meisterwerk, aber eben auch ein Konzept-Album rund um Winter und Weihnachten. Andy Burrows und Tom Smith haben ihre Zusammenarbeit danach offiziell ruhen lassen, aber immer wieder Ideen ausgetauscht – jetzt nutzen sie die Corona-Zeit, um “Only Smith & Burrows Is Good Enought” zu präsentieren. Davon, dass es dieses Zweitwerk geben würde, waren die beiden nach eigener Aussage übrigens immer überzeugt.

Beim Anhören des Albums wird sofort klar: Mit der ersten Vorab-Single “Parliament Hill” hat uns das Duo auf eine falsche Fährte gelockt. Denn der Song knüpft tatsächlich an die Melancholie und den herrlich unaufgeregten Stil von “Funny Looking Angels” an – im Gegensatz zum Rest des Longplayers.

Denn der ist tatsächlich beschwingt, was ihm aber nicht immer zugutekommt. Der Opener “All The Best Moves” thematisiert aber erst einmal die müde Lockdown-Zeit – ein Genre, von dem man schon jetzt mehr als genug gehört hat.



Der Gesang wird demokratisch gewechselt, wobei es nicht verwunderlich ist, dass Editors-Frontmann Tom Smith der stärkere Sänger der beiden ist. Die Tracks, auf denen er die Lead-Stimme innehat, sind alleine dadurch im Vorteil.

“Bottle Tops” ist dann ein anschauliches Beispiel dafür, dass die beiden Musiker auf dem Album manchmal zu viel wollen. Es ist hektisch und anstrengend, zudem wechseln am Ende die Tonlagen – es klingt eher nach einem misslungenen New-Wave-Experiment. Auch “I Want You Back In My Life” bleibt oberflächlich und man schafft es einfach nicht, sich richtig in den Longplayer reinzufühlen, so sehr man das auch möchte.

So klingt dann auch der Schlusssong “Straight Up Like A Mohican” wie eine zugegeben recht sympathische Jam-Session, aber man weiß auch hier nicht so recht, wohin der Track eigentlich will. Charmant immerhin, dass dieses Stück im Kern auch schon gut zehn Jahre alt ist und damit quasi den Startpunkt zum zweiten Album darstellte, als “Funny Looking Angels” gerade erst erschienen war.

Und so haben Tom Smith und Andy Burrows leider die Chance vertan, ihrem überragenden Debüt ein weiteres erfolgreiches Kapitel hinzuzufügen. Denn wir wissen, dass die beiden es deutlich besser können.

 

Albuminfos Smith & Burrows – Only Smith & Burrows Is Good Enough

Smith & Burrows - Only Smith & Burrows Is Good EnoughKünstler: Smith & Burrows
Albumname: Only Smith & Burrows Is Good Enough
VÖ: 19.02.2021
Label: PIAS
facebook.com/smithandburrows

 

Fotos: Promo

 

“Only Smith & Burrows Is Good Enough” von Smith & Burrows kaufen