EXTRA: Diese Konzerte zeigt 3Sat an Silvester 2019

Auch in diesem Jahr zeigt 3Sat an Silvester unter dem Motto „Pop Around The Clock“ diverse Konzerte. Wir geben einen Überblick.

The Rolling Stones, Silvester, 3Sat

Von 5 Uhr früh an Silvester bis 6.05 Uhr an Neujahr gibt es insgesamt 24 Konzerte zumeist internationaler Künstler zu sehen. Mit dabei sind unter anderem die Rolling Stones, The Cure, Metallica, Elvis, Sting, Ariana Grande, Coldplay, U2 und Muse. Den Spot über Mitternacht, also genau zum Jahreswechsel, bekommt Materia.

Viele der Auftritte sind relativ neu, zumeist von 2018. Andere kommen aus dem Archiv, wie beispielsweise das legendäre Hawaii-Konzert von Elvis. Von Coldplay gibt es einen Zusammenschnitt diverser Auftritte als Konzertfilm.

Hier der Überblick über alle Konzerte, die an Silvester 2019 bei 3Sat laufen:

31.12., 05.00-05.45 Uhr: Josh Groban (Madison Sqare Garden, New York, 2018)
31.12., 05.45-06.45 Uhr: Joni 75: A Birthday Celebration (Dorothy Chandler Pavilion, Los Angeles, 2018)
31.12., 06.45-07.30 Uhr: John Fogerty (Red Rocks Amphitheatre, Morrison, Colorado, 2019)
31.12., 07.30-08.30 Uhr: Toto (Ziggo Dome, Amsterdam, 2018)

31.12., 08.30-09.30 Uhr: The Who (Gaumont State Theatre, Kilburn, 1977)
31.12., 09.30-10.30 Uhr: Beth Hart (Royal Albert Hall, London, 2018)
31.12, 10.30-11.30 Uhr: The Doobie Brothers (Beacon Theatre, New York, 2018)
31.12., 11.30-12.30 Uhr: The Cure (Hyde Park, London, 2018)

31.12., 12.30-13.30 Uhr: Metallica (The Berkeley Communiy Theater, Berkeley, 1999)
31.12., 13.30-14.30 Uhr: Pink Floyd (Canal Grande, Venedig, 1989)
31.12., 14.30-15.45 Uhr: Paul Simon (Central Park, New York, 1991)
31.12., 15.45-17.00 Uhr: The Rolling Stones (Weserstadion, Bremen, 1998)

31.12., 17.00-18.00 Uhr: Dixie Chicks (Los Angeles, Hamilton, Calgary, Melbourne, 2016)
31.12., 18.00-19.00 Uhr: Elvis (Convention Center, Honolulu, Hawaii, 1973)
31.12., 19.00-20.15 Uhr: Elvis: All-Star Tribute (Universal Studios, Culver City, Los Angeles, 2019)
31.12., 20.15-21.30 Uhr: Sting (Olympia, Paris, 2017)

31.12., 21.30-22.15 Uhr: Ariana Grande (BBC-Studios, London, 2018)
31.12., 22.15-23.20 Uhr: Coldplay (Stade de France, Paris, Glastonbury Festival, Centre Bell, Montreal, 2012)
31.12., 23.20-00.20 Uhr: Marteria (Ostseestadion, Rostock, 2018)
01.01., 00.20-01.35 Uhr: U2 (Mercedes-Benz Arena, Berlin, 2018)

01.01, 01.35-03.00 Uhr: Muse (Ziggo Dome, Amsterdam, Mediolanum Forum Mailand, Mercedes-Benz Arena Berlin, 2016)
01.01., 03.00-04.15 Uhr: INXS (Wembley Stadium, London, 1991)
01.01., 04.15-05.00 Uhr: Little Steven and The Disciples of Soul (Diverse Locations, USA, Europa, 2017)
01.01., 05.00-06.05 Uhr: Blackberry Smoke (The Tabernacle, Atlanta, Georgie, 2018)

 

Foto: Dave Hogan

6 Comments on “EXTRA: Diese Konzerte zeigt 3Sat an Silvester 2019”

  1. Frohes Neues Jahr,
    Wir haben am Silvesterabend die Sendung Elvis: All-Star Tribute – Konzert USA 19 gesehen und waren sehr begeistert. (Fans seit 1962) und haben eigentlich alles, was wir bekommen konnten über Elvis erstanden.
    FRAGE: kann man eine CD/DVD von dieser Sendung bei Ihnen erwerben?. Das sie in der Mediathek läuft, nützt uns nichts, wir kommen nicht dran (76 und 71 Jahre).
    Für eine Antwort danken wir im voraus und verbleiben in Erwartung
    mit freundlichen Grüßen
    Heinz-Holger und Elke Schlieben

  2. Vor ca. 10 Jahren gab es bei Ihnen bessere Musik, mir ist aber schon klar, dass Sie auch nicht jeden Musikgeschmack treffen können. Dieses Mal hat mir besonders gut gefallen : Josh Groban ; die beiden Aufzeichnungen von Elvis Presley und die Aufzeichnung von Ariana Grande. Danke, für die, von mir genannten Beiträge zu Sylvester, dennoch sollten Sie mehr Abwechslung in Ihre Musiksendungen bringen. Bitte keine deutschen Gruppen. Ein frohes neues Jahr, wünscht Ihnen Lotar Böschen

  3. Barry White fehlt unverständlicherweise seit Jahren.
    Ewig nur die gleichen Stars, kaum Abwechslung. Schöne, einfache Programmgestaltung, wichtig ohne Mühe.

  4. Es fehlen Bobby Dylan, die Kinks, Small Faces, Animals, Byrds,Van Morrison und Florentine Silbereisen mit Helene Fischer und Andreas Berg. Und Heidi Klump mit ihren zwei Kaulitz-Männern plus Ätzi fehlen auch. Herbert Grölemeyer wäre auch nicht übel. Juhnke ist leider nicht mehr da und Hans Albers auch nicht. Aber so gute Bands kommen ja 2020 auch nicht nach Deutschland. Guten Rutsch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.