SCHNELLDURCHLAUF (398): Arcade Fire, dee holt, Mallrat

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit den zweigeteilten Arcade Fire, dem Debüt von dee holt und dem ersten Mallrat-Album.

 

Arcade Fire - WeKünstler*innen: Arcade Fire
Albumname: We
VÖ: 06.05.2022

Bei Arcade Fire hat sich was getan: Während wir ihr Album „Everything Now“ 2017 noch etwas belanglos fanden, sind sie mit „We“ wieder deutlich besser unterwegs. Unterteilt ist es in zwei Seiten – einer düsteren und einer helleren. Sie passen allerdings gut zusammen, man kann „We“ wunderbar durchhören und darf sich am Ende richtig umarmt fühlen.

 

dee holt - When I Close My Eyes [EP]Künstlerin: dee holt
Albumname: When I Close My Eyes [EP]
VÖ: 06.05.2022

„Bedroom-pop artist“ – welch eine schöne Beschreibung. Gemeint ist damit übrigens Sängerin dee holt, die herrlichen Pop samt wunderschöner Stimme bietet und durchaus einen Coolnessfaktor hat. „When I Close My Eyes“ ist übrigens das Debüt der jungen Künstlerin – und direkt sehr vielversprechend.

 

Mallrat - Butterfly BlueKünstlerin: Mallrat
Albumname: Butterfly Blue
VÖ: 13.05.2022

Mallrat macht schon länger Musik und ist uns dabei unter anderem 2018 durch die EP „In The Sky“ aufgefallen. Umso erstaunlicher, dass sie mit „Butterfly Blue“ erst jetzt erstmals auf Albumlänge zu hören ist. Die Musik darauf klingt trotzdem frisch und cool, es gibt nachdenkliche Moment und sogar Rap-Einflüsse. Auf diesem Album kann Mallrat ihre Vielseitigkeit jedenfalls so gut wie noch nie ausspielen.

Alle Artikel aus der Rubrik „Schnelldurchlauf“ im Überblick

 

Musik von Arcade Fire, dee holt und Mallrat kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.