1. April 2021

CD-REVIEW: Lana Del Rey – Chemtrails Over The Country Club

Studio-Album Nummer sieben erscheint, Nummer acht wird bald folgen: Lana Del Rey veröffentlicht in diesem Jahr richtig viel.

Lana Del Rey

Es gibt sanfte Klavierklänge – und dann haucht sie los: Die inzwischen 35-jährige Sängerin, die die coole Beiläufigkeit und das subtile Leiden schon in die Popmusik gepackt hat, als Billie Eilish noch lange nicht auf der Bildfläche erschienen war. Nach diesem Einstieg in das neue Werk “Chemtrails Over The Country Club” merkt man aber auch schnell, dass sich das inzwischen doch etwas abgenutzt hat.

“The Dress”, so der Name des Openers, der gemeinsam mit dem Album auch offiziell als Single erschienen ist, ist gleich mal das längste Stück des Longplayers. Sowas kann man sich erlauben, wenn man sich über Jahre eine Fanbase erspielt hat und nicht mehr auf den knackigen Einstieg in ein Album angewiesen ist.

Die Amerikanerin ist selbst längst streitbar, beispielsweise wegen einer löchrigen Maske, die sie vor einigen Monaten demonstrativ trug. Oder eben dem verschwörungstechnisch angehauchten Albumtitel. Ob man schon Autorin und Werk trennen muss, um sich überhaupt noch an ihrer Musik erfreuen zu können? Nein, aber ein bisschen Sorge schwingt schon mit.



“Chemtrails Over The Country Club”, der Nachfolger von “Norman Fucking Rockwell” (2019), bringt einen aber auch selten in diese Zwickmühle. Das hingebungsvolle “Let Me Love You Like A Woman”, längst als Single bekannt, ist der beste Track. Ansonsten driften Musik und Texte immer ein bisschen zu weit ab, um wirklich überzeugen zu können. Da wird mal hier eine komische Betonung auf “schwimming pool” gelegt (wie im Titeltrack) oder es geht recht explizit zu (“Not All Who Wonder Are Lost”). Wirklich hängen bleibt aber nicht viel.

Während das Album zu oft im Durchschnitt verharrt, sind es noch zwei Kollaborationen, die herausstechen: “Breaking Up Slowly” zusammen mit Countrysängerin Nikki Lane sowie das Joni-Mitchell-Cover “For Free” mit Zella Day und Weyes Blood. Für Bestnoten für “Chemtrails Over The Country Club” reicht das aber nicht aus.

Allerdings hat Lana Del Rey schon bald die Chance, es besser zu machen: Mit der Veröffentlichung des Albums hat sie direkt den Nachfolger angekündigt. Er soll “Rock Candy Sweet” heißen und am 01. Juni erscheinen. Na, dann sind wir mal gespannt.

 

Albuminfos Lana Del Rey – Chemtrails Over The Country Club

Lana Del Rey - Chemtrails Over The Country ClubKünstler: Lana Del Rey
Albumname: Chemtrails Over The Country Club
VÖ: 19.03.2021
Label: Polydor Records
lanadelrey.com

 

Fotos: Universal Music

 

“Chemtrails Over The Country Club” von Lana Del Rey kaufen